Sie sind hier

Abo

Vermisster Junge aus Aegerten gefunden

Suchaktion Ein 13-Jähriger, der seit 
dem letzten Sonntag in Aegerten vermisst wurde, ist wieder aufgetaucht. Der Teenager wurde gestern Morgen von der Polizei aufgespürt.

Die Kantonspolizei hat gestern vermeldet, dass der 13-Jährige, der seit Sonntag vermisst wurde, gefunden sei. Er sei nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt. Der Jugendliche wurde in betreute Obhut gegeben. Weitere Angaben zu den Umständen der Suchaktion nach dem Teenager machen die Behörden aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht. «Blick.ch» zitiert die Mutter des 13-Jährigen, wonach dieser in Deutschland gefunden worden sei. Ein Beamter habe sie gestern Morgen informiert und ihr versichert, ihr Sohn sei wohlauf.

Der Jugendliche aus Aegerten war zuletzt offenbar am Bahnhof in Brügg gesehen worden. Am Donnerstag wandten sich die Behörden an die Öffentlichkeit, nachdem eine umfangreiche Suchaktion ohne Erfolg geblieben war. Auf den Zeugenaufruf hin gingen bei der Polizei laut deren Mitteilung zahlreiche Hinweise ein.

Im Rahmen der öffentlichen Suche nach dem 13-Jährigen hatten die Behörden ein Foto des Vermissten veröffentlicht. Der Zeugenaufruf wurde von zahlreichen Medien verbreitet. mic/pkb