Sie sind hier

4. Liga

FC Mett unter Druck

Wenn der Viertligist FC Mett am Sonntag auf dem Längfeld den FC Bosnjak empfängt, steht das Team von Trainer Daniel Bickel etwas unter Druck.

(dmb) Mett hat vergangenen Sonntag gegen den zuvor noch punktlosen Tabellenletzten FC Schüpfen mit 0:2 verloren und besitzt nur noch drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. «Der Klassenerhalt bleibt unser klares Ziel», sagt Mett-Präsident Michel Wälti. Die Aufgabe gegen den technisch starken Gegner FC Bosnjak sei nicht einfach, ein Punktezuwachs aber umso wichtiger. Der FC Mett ist neu nur noch mit einer Mannschaft in der 4. Liga vertreten, nachdem das zweite Team in der Winterpause zurückgezogen wurde. Die Mannschaft von Trainer Daniel Bickel hat dadurch jedoch keine Änderungen erfahren und richtigerweise konzentriert man sich in der Bieler Vorortsgemeinde auf das aktuelle Team. Der Gegner FC Bosnjak steht in der Tabelle etwas besser da, könnte aber auch noch in den Abstiegsstrudel geraten. Dies will der im Seeland bestens bekannte Trainer Senad Rizvanaj möglichst mit einem weiteren Punktgewinn verhindern. (
 

Stichwörter: 4. Liga, FC Mett

Nachrichten zu Regionalfussball »