Sie sind hier

FC Biel

Wichtiger Sieg im Aufstiegsrennen

Der FC Biel hat das kapitale Heimspiel gegen Zug mit 4:1 gewonnen. Am Mittwoch treten die Bieler beim GC-Nachwuchs an.

Der FC Biel (im Kopfballduell steigt Brian Beyer am höchsten) hat drei wichtige Punkte gewonnen./Copyright: Daniel Mueller/Bieler Tagblatt

Die Partie gegen Zug begann für die Bieler optimal. In der 4. Minute trat Mourelle von rechts den ersten Corner, worauf in der Mitte der von seiner Spielsperre zurückgekehrte Beyer einnickte. Beyer hatte daraufhin das 2:0 auf dem Fuss, scheiterte aber an Goalie Soriano und an der gegnerischen Abwehr. Im Gegenzug kamen auch die Gäste zu einem Eckball und Nikollaj sorgte ebenfalls per Kopt für den Ausgleich. Der FC Biel war die aktivere Mannschaft und besass die besseren Chancen, ohne aber zunächst weiteren Profit daraus ziehen zu können. Kurz nach der Pause war es dann aber Di Nardo, der eine hohe Flanke von Captain Colamartino einköpfelte. Noch vor Ablauf der Spielstunde profitierte der FC Biel von einem Abwehrschnitzer und Beyer erhöhte auf 3:1. Schliesslich sorgte der eingewechselte Nuzzolo mit einem verwandelten Foulpenalty für den 4:1-Endstand. Da Biels Konkurrenten in den anderen 1.-Liga-Gruppen ebenfalls gewinnen konnten, hat sich an der Ausgangslage nichts geändert. Nächste Woche fällt im Aufstiegskampf die Entscheidung. Die Bieler treten am Mittwoch in Niederhasli gegen den GC-Nachwuchs an, ehe es am Samstag nach Langenthal geht. Zwei weitere Siege sind Pflicht, um sich aus eigener Kraft einen Promotion-League-Platz zu sichern. fri

Mehr zum FC Biel mit Stimmen im BT vom Montag und im E-Paper

Telegramm:

Biel - Zug 4:1 (1:1)
Tissot Arena. – 300 Zuschauer (Maximum der in Coronazeiten erlaubten Kapazität). – SR Hüseyin.
Tore: 4. Beyer 1:0. 14. Nikollaj 1:1. 48. Di Nardo 2:1. 57. Beyer 3:1. 83. Nuzzolo (Foulpenalty) 4:1.
Biel: Grivot; Adrian Fleury, Ghomrani, Colamartino; Di Nardo, De Freitas (82. Santos); Stadelmann (32. Stjepanovic), Mourelle (63. Mäder), Ferreira; Beyer (82. Nuzzolo), Garcia (63. Kasaï).
Zug: Soriano; Aeberli, Njau, Nikollaj, Bieli; Sadiku; Teixeira, Yigit (67. Simic), Cengiz, Le Bigonsan (74. Mazreku); Srdic (67. Krasniqi).
Bemerkungen: Biel ohne Vitali, Rawyler, Yvano Fleury, (alle verletzt), Manai, Agmagma, Hofer, Perez (alle nicht im Aufgebot) und Morina (dritter Torhüter, nicht im Aufgebot). Zug ohne Tavares und Nitaj (beide verletzt). Verwarnungen: 10. Colamartino, 59. Nikollaj, 89. Nuzzolo, 92. Aeberli (alle Foul). Ausschluss nach zweiter gelben Karte: 90. Nikollaj (Foul). Eckbälle: 9:2 (5:2).

 

Nachrichten zu Aktuell »