Sie sind hier

FC Biel

Sieg und alleinige Tabellenführung

Der FC Biel hat in Bassecourt mit 3:0 gewonnen. Damit liegen die Bieler nun alleine an der Tabellenspitze der 1.-Liga-Gruppe 2.

FC-Biel-Sturmspitze Brian Beyer (links) hat beim 3:0-Sieg gegen seinen Ex-Klub Bassecourt zwei Tore geschossen./Copyright: Raphael Schaefer

Der FC Biel benötigte 20 Minuten, um die kompakt stehende und aggressiv agierende Defensive der Jurassier erstmals zu knacken. Tosato profitierte dabei von einem misslungenen Abstoss des Basseourt-Goalies Bourquin, den er mit einem Weitschuss überraschte. Als dann Beyer in der 64. Minute mit einem Handspenalty auf 2:0 erhöhte, war die Gegenwehr der Gastgeber definitiv gebrochen. Beyers 3:0 war nur noch Zugabe. In der Tabelle der 1.-Liga-Gruppe 2 liegen die Bieler nun alleine an der Spitze vor dem punktgleichen Duo Wohlen und Solothurn. Am nächsten Sonntag kommt es in der Tissot Arena zum Spitzenkampf zwischen dem FC Biel und dem FC Solothurn. fri

Mehr zum FC Biel mit Stimmen im BT vom Montag und im E-Paper

Telegramm:

Bassecourt - Biel 0:3 (0:1)
Stade des Grands-Prés. – 515 Zuschauer. – SR Tester.
Tore: 20. Tosato 0:1. 64. Beyer (Handspenalty) 0:2. 70. Beyer 0:3.
Bassecourt: Bourquin; Erard, Martin, Noundou (64. Perrony), Mbenza (70. Chappuis); Lachat, Mobili, Axel Gester, Zouai; Johan Garcia (46. Joris Gester), Menanga (46. Nathan Garcia).
Biel: Grivot; Brechbühl (78. Gomis), Colamartino, Ghomrani, Ferreira; Mäder, Adrian Fleury (78. Manai); Kastriot Sheholli (70. Randaxhe), Labinot Sheholli, Tosato (70. Yvano Fleury); Beyer.
Bemerkungen: Bassecourt ohne Amouche, Bakadjaken, Mendi, Steullet (alle verletzt), Coulibaly (rekonvaleszent), Coelho (gesperrt), Fabio Garcia, Shala, Favre, Rebetez (alle 2. Mannschaft) und Ummel (Wechsel zu La Chaux-de-Fonds). Biel ohne Nuzzolo, Krasniqi, Rawyler, Safari (alle verletzt), Mourelle (gesperrt), Mora (familiäre Gründe) und Morina (nicht im Aufgebot), dafür erstmals mit Gomis. 19. Pfostenschuss Kastriot Sheholli. Verwarnungen: 51. Mbenza (Reklamieren), 63. Martin (Handspiel), 77. Mobili (Foul). Eckbälle: 6:1 (2:1).
 

Nachrichten zu Aktuell »