Sie sind hier

FC Biel

Der Verwaltungsrat stellt Carlo Häfeli ein Ultimatum

Der FC Biel steckt in einer finanziell sehr schwierigen Situation und muss möglichst bald die offenen Rechnungen begleichen. Jetzt hat der Verwaltungsrat seinem Präsidenten Carlo Häfeli ein Ultimatum gestellt.

Der Vewaltungsrat stellt Präsident Carlo Häfeli (l.), im Bild mit Trainer Patrick Rahmen, ein Ultimatum. bt/a

Der FC Biel hat offene Rechnungen im Umfang von 800‘000 Franken. VR-Präsident Carlo Häfeli hat bis am Montagabend Zeit, um mit den Kreditoren alles zu regeln. So sieht es das Ultimatum vor, dass der Verwaltungsrat seinem Präsidenten gestellt hat.

Sollte dies Häfeli nicht gelingen, so verlangt der VR die Aktienfreigabe. Häfeli besitzt im Moment 75 Prozent des Aktienkapitals des FC Biel. Diese würden übernommen und an andere Besitzer übergehen. Am Dienstagmorgen wollen die Bieler informieren, wie sich der Präsident entschieden hat und wie es beim FC Biel weitergeht. fri

Den ausführlichen Bericht zu diesem Thema lesen Sie im E-Paper vom Samstag und mit dem BT-Abo ab 21 Uhr auf dieser Seite.
 

Kommentare

wilsch28

... ICI C'EST L'FRIC - den "naiven", treuen Fans auf dem Zentralplatz, wiederum das Spenden-Portemonaie weit zu öffnen versuchen? - Ahllaff


Nachrichten zu Aktuell »