Sie sind hier

EHC Biel

Überraschung in der Champions League: Biel bezwingt Frölunda

Der EHC Biel sorgt am Dienstagabend in der Champions League bei den Frölunda Indians für eine kleine Sensation: Die Bieler gewinnen gegen das erfolgreichste Team Europas der letzten Jahre 3:2. Das Viertelfinal-Rückspiel findet nächsten Dienstag in Biel statt.

EHCB 2019/20

vor dem Spiel:

nach dem Spiel: 

Auführlicher Bericht im BT vom Mittwoch

Telegramm:

Frölunda Indians - Biel 2:3 (0:0, 0:2, 2:1)

Frölundaborg. – 3182 Zuschauer. – SR Hejduk, Sir; Lundgren, Nyqvist.

Tore: 24:03 Fuchs (Ullström, Salmela/Ausschluss Rosseli-Olson) 0:1. 33:49 Brunner (Kreis) 0:2. 40:52 Pouliot (Rajala) 0:3. 50:52 Lasu (Carlsson, Grönlund) 1:3. 53:06 Mustonen (Moverare) 2:3. 

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Frölunda Indians. 5mal 2 Minuten gegen Biel. 

Frölunda Indians: Mattsson; Ekbom, Moverare; Printz, Lennström; Gormley, Grönlund; Bergmann; Rakhshani, Sundström, Carlsson; Fagemo, Lasu, Rosseli-Olsen; Lasch, Hjalmarsson, Peterson; Mustonen, Lundqvist, Friberg; Stalberg. 

Biel: Hiller; Ulmer, Salmela; Rathgeb, Moser; Kreis, Sataric; Neuenschwander; Ullström, Pouliot, Rajala; Brunner, Cunti, Künzle; Schneider, Fuchs, Kessler; Kohler, Gustafsson, Schläpfer; Wüest. 

Bemerkungen: Biel ohne Fey, Forster, Hügli, Lüthi (alle verletzt), Riat (geschont), Tschantré (rekonvaleszent), Karaffa, Tanner (beide La Chaux-de-Fonds) und Prysi (Ajoie). 12. Pfostenschuss Lennström. 53:06 Timeout Biel. 

Kommentare

powerplay

<Fly like butterfly and sting like a bee> - daß dieses Muhammad Ali-Motto gegen die kernige Truppe von Frölunda funktionieren würde, hätte wohl keiner gedacht, wäre aber ohne einen grandiosen Hiller undenkbar gewesen. Überirdisch!


rot-gelb-1939

@andiruefer... sorry, die euphorie halt :-))


rot-gelb-1939

wow!!! Danke @adiruefer für die tolle livereportage! #www.radioblitz.ch!!@


Nachrichten zu Aktuell »