Sie sind hier

Eishockey

Fünf-Jahres-Vertrag: Gaëtan Haas kehrt zu Biel zurück

Der EHC Biel hat für die kommenden fünf Saisons Center Gaëtan Haas verpflichtet. Der Bieler spielte zuletzt in der NHL für die Edmonton Oilers.

Gaëtan Haas kehrt zum EHCB zurück. Copyright: Keystone

Nach 95-NHL-Einsätzen für die Edmonton Oilers und einem Schweizer-Meister-Titel mit dem SC Bern kehrt Gaëtan Haas zum EHC Biel zurück. 

Der 29-Jährige hat bei seinem Stammverein eine Vertrag über fünf Jahre unterzeichnet.

«Ich bin sehr glücklich, wieder zu Hause zu sein. Der Staff, die Spieler und eine brennende Tissot Arena zu sehen, ist alles, was ich will. Dieses Team hat das Zeug dazu, erfolgreich zu sein, und ich möchte meinen Teil beitragen», sagt Haas.

«Gaëtan Haas hat in den letzten vier Jahren sowohl defensiv als auch offensiv noch einmal Fortschritte erzielen können. Mit den gesammelten Erfahrungen wird er bei uns ein führen-der Teamleader sein», sagt Sportchef Martin Steinegger. bil/mt

Mehr dazu im BT vom Freitag

 

Kommentare

powerplay

In einer Sportart, in der 21 Spieler eine Mannschaft bilden, freut sich doch jeder, wenn Verstärkung kommt. Der EHCB will endlich wieder Meister werden, und das geht nur mit den Besten. Statt zu rivalisieren, wird Antti Törmänen einen Weg finden, daß sich die einzelnen Linien optimal ergänzen und sich gegenseitig zu Höchstleistungen hochpushen, sodaß jeder glänzt, so stelle ich mir das als Naivling im besten Fall vor...


jost.rindlisbacher

Guten Tag Biennensis. ja ich weiss ich habe keine Ahnung , von dem was ich schreibe. Sie natürlich schon. Ich weiss ich bin nicht der Intelligenteste, habe nur die Primarschule besucht, und nur zwei Handwerkliche Beruflich erlernt. Bin kein Doktor, kein Professor. Sie Biennesis kommen kommen mir gerade so vor , als die Tausenden die Jeweils einen Matchbesuchen und alles besser wissen als der Trainer. Abwarten....Schönes Weekend


Biennensis

"Fürstlichen Lohn vs. Trinkgeld:" Sie (@Rindlisbacher) haben NULL Ahnung, von was Sie schreiben! Superstars: Leistungsträger der Schweizer Nationalmannschaft, die für die WM gesetzt sind, herausragende Leistungsträger der Liga und unersetzlich in ihren Clubs. Spieler in diesem Bereich gibt es rund ein Dutzend. Brutto-Jahreslohn: 600’000 – 900’000 Franken. Schlüsselspieler: Nationalspieler, die immer wieder an Weltmeisterschaften dabei waren, aber nicht immer, oder die das Potenzial für einen baldigen Fixplatz im WM-Team besitzen. Sie prägen durch ihre Leistungen ihre Clubs, nehmen dort zentrale Rollen ein. Brutto-Jahreslohn: 350’000 – 500’000 Franken. Wichtige Durchschnittsspieler: Sie gehören oder gehörten dem erweiterten Kreis der Nationalmannschaft an, brachten es aber nie an eine WM, und eine solche Teilnahme ist auch nicht zu erwarten. In ihren Clubs erfüllen sie wichtige Aufgaben, stehen aber im Schatten der Superstars und Schlüsselspieler. Brutto-Jahreslohn: 200’000 – 350’000 Franken. Ergänzungsspieler: Nati-Aufgebote sind für sie kein Thema oder waren höchstens ein Versehen. Die meisten von ihnen sehen sich in ihren Clubs einem Kampf um einen Stammplatz ausgesetzt und müssen immer wieder aufs Neue bangen, ob sie in der National League einen neuen Vertrag erhalten. Brutto-Jahreslohn: 80’000 – 200’000 Franken. Junge Talente: Zumeist Junioren-Nationalspieler, die ihren ersten Profivertrag unterschreiben. Teilweise in abgestufter Form, mit jährlichem Anstieg des Salärs. Diverse von ihnen werden auch in die Swiss League ausgeliehen, um dort Spielpraxis zu sammeln, andere sind aber auch schon Stammkräfte in der National League. Brutto-Jahreslohn: 20’000 – 80’000 Franken. Alternde Stars: Spieler, die einst zu den grossen Figuren in der Liga gehörten, nun aber altersbedingt ihren vermutlich letzten Vertrag unterschrieben haben. Teilweise in Verbindung mit einer Ausbildung, die ihnen parallel dazu im Club ermöglicht wird. Brutto-Jahreslohn: 200’000 – 400’000 Franken. Ausländische Stars: Die gefragtesten und besten Ausländer in der National League. Im Gegensatz zu den Schweizer Spielern sprechen wir bei den Ausländern von ihrem Netto-Lohn, da sie selbst keine Steuern in der Schweiz bezahlen, sondern diese der Verein per Gesetz in Form von Quellensteuern entrichtet. Die effektiven Kosten für einen Ausländer sind für den Club rund doppelt so hoch wie sein effektives Salär. Netto-Jahreslohn: 300’000 – 500’000 Franken. Ausländische Mitläufer: Klar sind sie wichtig, sonst würden sie keinen Ausländer-Job in der National League erhalten. Aber die bei der Konkurrenz gefragten grossen Stars sind sie nicht oder nicht mehr. Netto-Jahreslohn: 180’000 – 250’000 Franken.


jost.rindlisbacher

@ Ry...Das Hat doch mit Nordamerika nichts zu tun. Angenommen Rajala kommt wieder in seine ursprüngliche Form zurück , und erzielt Tore wie Sand am Meer. ebenso , Brunner. Ja was Dann. Dann werden die Herren bei der Geschäftsleitung bald anklopfen, Guten tag meine Herren, dem Haas bezahlt Ihr eine Fürstlichen Lohn, und wir bekommen ein Trinkgeld. Nein Nein so nicht ,jetzt muss mehr Kohle her, sonst tschüss EHC Biel. Bin gespannt. Drei solche Spitzen Craks auf ein mal. Ob das gut kommt.....


Ry

@jost.rindlisbacher: das war nur im ersten Jahr so da er aus einem laufenden Vertrag nach Nordamerika ging.


jost.rindlisbacher

Frage mich nur,,,,, ob es da nicht Zoff geben wird, Maiss, Unstimmigkeiten, in der Bude , Futterneid, zwischen : Brunner , Rajala, und Haas . Mal sehen. Gute Saison .


last but not least

Das freut uns doch! Wen hält es noch auf den Sitzen, bis es wieder losgeht? Ich kaum.


jost.rindlisbacher

Ja Herr Biennensis Haas, nicht Hass. Hoffe sie können trotzdem gut schlafen. : -- )))


powerplay

Was für eine tolle Nachricht! Mit einem Gaëtan Haas in Hochform und einem wiedergenesenen Antti Törmänen ist für den EHCB alles möglich!


Biennensis

Nicht Hass, sondern HAAS, Herr Rindlisbacher. :-)


Cogitare

WELCOME BACK GAËTAN !!! Als EHCB Fan freue ich mich enorm, Gaëtan wieder auf heimischem Eis spielen zu sehen. Für Deine Zukunft in Biel alles Gute, viel Erfolg und Erfüllung und natürlich beste Gesundheit! Içi c'est Bienne!!!


jost.rindlisbacher

Ich meinte bis jetzt, wenn Gaetan Hass in die Schweiz zurückkehrt, sei er Verpflichtet für den SCB zu spielen. Nun das ist wohl nicht mehr der Fall. Alles gute Herr Hass, viel glück und erfolg mit dem EHC Biel ...


Nachrichten zu Aktuell »