Sie sind hier

EHC Biel

EHCB verliert verrücktes Spiel gegen ZSC

Der EHC Biel verliert am Freitagabend daheim gegen die ZSC Lions 4:5 nach Verlängerung. Allein im Startdrittel fallen fünf Tore.

EHCB 2020/21

vor dem Spiel: 

nach dem Spiel:

 

Mehr zum Spiel im BT vom Samstag

Biel - ZSC Lions 4:5 n.V. (2:3, 2:0, 0:1, 0:1)

0 Zuschauer. - SR Tscherrig/Urban, Schlegel/Burgy.

Tore: 7. (6:27) Hügli (Kreis, Fuchs) 1:0. 8. (7:28) Hofer (Fuchs, Rathgeb) 2:0. 16. Sigrist (Noreau/Powerplaytor) 2:1. 19. (18:21) Lasch (Noreau, Andrighetto/Powerplaytor) 2:2. 19. (18:53) Phil Baltisberger (Wick) 2:3. 28. Hischier (Rajala, Forster) 3:3. 31. Hischier (Pouliot, Kreis) 4:3. 59. Andrighetto (Berni) 4:4 (ohne Torhüter). 63. Andrighetto (Lasch/Powerplaytor) 4:5. 

Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen ZSC Lions.

Biel: Paupe; Kreis, Moser; Lindbohm, Rathgeb; Fey, Forster; Stampfli; Hischier, Pouliot, Rajala; Hofer, Komarek, Fuchs; Brunner, Cunti, Künzle; Kessler, Gustafsson, Hügli.

ZSC Lions: Waeber; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Morant, Noah Meier; Lasch, Sigrist, Andrighetto; Rautiainen, Krüger, Bodenmann; Riedi, Diem, Prassl; Wick, Schäppi, Pedretti.

 

Bemerkungen: Biel ohne Lindgren, Lüthi (beide verletzt), Tanner, van Pottelberghe (beide krank, Covid-19-Test negativ), Sartori (überzählig), Schläpfer (Langenthal), Delémont, Kohler und Ulmer (alle La Chaux-de-Fonds). ZSC Lions ohne Chris Baltisberger, Blindenbacher, Roe, Pettersson (alle verletzt) und Hollenstein (krank). Pfostenschüsse: 9. Krüger, 16. Sigrist. 17. Lattenschuss Pedretti. 50:33 Timeout Biel. ZSC Lions von 58:02 bis 58:12 ohne Torhüter. 61:31 Timeout ZSC Lions.

Stichwörter: Eishockey, EHC Biel, ZSC Lions

Kommentare

jost.rindlisbacher

Da führen die Bieler doch 2 : 0 . Und die Zürcher schiessen zum Drittels ende schnell innert weniger Sekunden 3 Tore zum 2 : 3 . ja he geits eingendlich no....... Das liegt nicht nur am Trainer.


powerplay

Bielersee@ Luca Hischier hat doch auch gerade 2 Tore geschossen... viel trauriger finde ich, daß man gegen eine Spitzenmannschaft wie den ZSC bis zur 59. Minute in Führung liegt und dann doch noch in der OT verliert. Das macht die Spieler sicher genau so wütend wie die Fans, beweist aber, daß man den EHCB keineswegs abschreiben darf (Aufholjagd mit Sieg gegen Zug...).


peschenelly

Frage ich mich schon lange. Der Tausch mit den beiden Ausländer ist gründlich in die Hosen gegangen. Auch warum das Spielerkontingent nie ausgeschöpft wird. Macht einem Spieler sicher Freude ( Sartori ) Nur weiter so!! ( Schneider wollte mann nicht mehr und holte dafür Komarek???? )


Bielersee

Ullström und Nussbaumer blühen in Davos richtig auf!! Warum war das in Biel nicht so?


Biennensis

Andrighetto's neuer Express-TakeAway in der Tissot Arena: Kurz vor Spielende (Min. 59) dreht der Zürcher Andrighetto mit seinem Ausgleichstor (4:4) unseren EHC durch den Fleischwolf. In der Overtime serviert Andrighetto auf seinem Sieges-Tor-Tablett den frisch gebratenen Arena-Burger (63 Min.) gleich selbst. Wohl bekomm's, wem sowas schmeckt...


Nachrichten zu Aktuell »