Sie sind hier

Eishockey

EHC Biel bei den ZSC Lions: Seeländer ohne Chance

Nach dem 4:0-Heimsieg über den SC Bern spielten die Bieler heute Nachmittag im Hallenstadion. Beim dritten Auftritt in Zürich resultierte mit 2:5 die dritte Niederlage.

EHC Biel

Vor dem Spiel:
Einige Änderungen beim EHC Biel: Im Tor steht Paupe statt Hiller, in der Verteidigung neben Kreis Sataric, da Moser verletzt ist. Im Sturm kehren Hügli und Pouliot wie gestern angekündigt zurück. Schneider ist überzähliger Ausländer. Hügli und Pouliot bilden mit Riat eine Sturmformation. Törmänen lässt also Rajala, Ullström und Fuchs zusammen. Künzle, Cunti und Brunner hatten wir gegen Bern schon, neu ist die vierte Linie mit Kohler, Nussbaumer und Tschantré. Gustafsson ist als siebter Verteidiger aufgeführt. Die Zürcher qualifizierten sich gestern definitiv für die Playoffs, wollen aber Platz 1 holen. Oder doch nicht? Wer will schon gegen Bern oder Freiburg im Viertelfinal antreten? Jedenfalls ist zum dritten Mal in dieser Saison der dritte Torhüter im Gehäuse, der sonst bei den GCK Lions spielende Daniel Cuntern.

Nach dem Spiel:
Nach dem kuriosen Startdrittel mit drei Powerplaytoren und unter dem Motto spielen und spielen lassen, wer hat noch nicht, wer will noch mal, machten die Zürcher im Mitteldrittel den Unterschied. Etwa so, wie Biel Bern kontrollierte, waren es die Zürcher, die Biel wenig Raum für Kreativität zu liessen. Und mit zwei Treffern nach Bieler Abstimmungsproblemen (Sataric, Kreis beim 2:3, abgefanges Forster-Zuspiel) gingen die Gastgeber 4:2 in Front. Eine Reaktion blieb bei den Gästen weitgehend aus, zumal Ullström nach einem Stockangriff auf den Kopf von Chris Baltisberg eine Fünfminuten-Strafe kassierte. Kurz vor Ablauf dieser erzielte Zürichs Bester, Pettersson, das entscheidende 5:2. Die Zürcher holten in drei Partien in dieser Woche gegen die Berner aus Bern, Langnau und Biel acht Punkte. Biel seinerseits kassierte im zehnten Auswärtsmatch die neunte Niederlage. Da muss ein Sinneswandel kommen.

Für Biel geht es am Freitag in Lausanne weiter. Danach empfängt man am Samstag Davos.

Mehr zur Doppelrunde vom Wochenende im Bieler Tagblatt/E-Paper vom Montag.

ZSC Lions - Biel 5:2 (2:2, 2:0, 1:0)
9807 Zuschauer. - SR Kaukokari/Wiegand, Altmann/Kaderli.

Tore: 6. Ullström (Rantakari/Ausschluss Chris Baltisberger) 0:1. 9. Diem (Trutmann, Simic) 1:1. 12. Suter (Roe, Noreau/Ausschlüsse Rantakari, Paupe; Krüger) 2:1. 17. Hügli (Fuchs, Brunner/Ausschluss Trutmann) 2:2. 33. Krüger (Bodenmann, Trutmann) 3:2. 38. Pettersson (Sigrist) 4:2. 44. Pettersson (Roe/Ausschluss Ullström) 5:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 3mal 2 plus 5 Minuten (Ullström) plus Spieldauer (Ullström) gegen Biel.

ZSC Lions: Guntern; Noreau, Marti; Phil Baltisberger, Geering; Trutmann, Berni; Sutter, Meier; Chris Baltisberger, Roe, Suter; Bodenmann, Krüger, Hollenstein; Pettersson, Diem, Sigrist; Simic, Schäppi, Pedretti.
Biel: Paupe; Sataric, Kreis; Rathgeb, Forster; Rantakari, Fey; Fuchs, Ullström, Rajala; Riat, Pouliot, Hügli; Brunner, Cunti, Künzle; Tschantré, Nussbaumer, Kohler; Gustafsson.
Bemerkungen: ZSC Lions ohne Blindenbacher, Ortio, Prassl, Wick (alle verletzt) und Jaakola (überzähliger Ausländer), Biel ohne Lüthi, Moser, Neuenschwander, Salmela, Ulmer (alle verletzt) und Schneider (überzähliger Ausländer). - Pfostenschuss Schäppi (8.).
 

 

Stichwörter: EHC Biel, ZSC Lions

Kommentare

powerplay

Da tut mir der arme Elien Paupe leid: Fünf faule Eier, und keins davon war haltbar. In seinem Fall verrät die schlechte Quote daher nur die halbe Wahrheit.


Quorum

Bei allem Lob von gestern, heute wieder Typisch. Da reichte dem Z sogar ein no Name Goli von den GCK Lions...Die Playoffs werden wohl schnell fertig sein mit dieser unkonstanter Einstellung. Und wie immer ende Saison und Playoffs, ist Herr 25 im Tiefschlaf.....Nullstrom hatte gar nie Strom..;-)


powerplay

Gestern frenetisch gefeiert, heute kalt abgeduscht - das Wechselbad der Gefühle geht fröhlich weiter für den EHCB...


powerplay

Gestern frenetisch gefeiert, heute kalt abgeduscht - das Wechselbad der Gefühle geht fröhlich weiter für den EHCB...


Nachrichten zu Aktuell »