Sie sind hier

EHC Biel

Der langjährige EHC Biel-Torhüter Georges Ponti ist verstorben

Georges Ponti, Torhüter beim EHC Biel von 1954 bis 1973, ist am Mittwoch im Alter von 76 Jahren verstorben.

Georges Ponti wehrt einen Berner Angriff ab. Damals spielte der Bieler Stammkeeper noch ohne Maske und auf der Natureisbahn Gurzelen in den 60er-Jahren. archivbild bieler tagblatt

von Laurent Kleisl

Die regionale Sportwelt hat am Mittwochabend eine seiner herausragendsten und liebenswertesten Persönlichkeit verloren. Im Alter von 76 Jahren ist Georges Ponti zu Hause im Kreise seiner Familie verstorben. Er kämpfte seit mehreren Monaten gegen eine Herzschwäche.

Georges Ponti hütete zwischen 1954 und 1973 das Tor des EHC Biel, zuerst in der 1. Liga, dann in der Nationalliga B. Doch auch nach Beendigung seiner Aktivkarriere blieb er dem Club treu um seinem Nachfolger, Olivier Anken, als Mentor zur Seite zu stehen.

Doch Georges Ponti war nicht nur auf dem Eis sportlich aktiv, sondern bis ins Alter von 20 Jahren auch Torhüter im Fussball. Und dies erfolgreich. Er hütete das Tor des damaligen 1. Liga-Clubs USBB und stand dann zwischen den Pfosten des NLA-Clubs FC Grenchen. Wegen Rückenproblemen musste er seine Fussballschuhe jedoch an den Nagel hängen.

2004 wurde Georges Ponti von der Stadt Biel mit dem Sportlerpreis ausgezeichnet. Er war eine der treibenden Kräfte im Aufbau des Inline-Hockey-Sports in der Schweiz: In den frühen 90er-Jahren war er Mitgründer und Trainer der Biel-Bienne Seelanders und später der Bienne Skater 90.

Ponti war gelernter Gipser, arbeitete aber als Stereotypeur in der Druckerei Gassmann in Biel, bis er 2005 in den Ruhestand trat.
 

Nachrichten zu Aktuell »