Sie sind hier

EHC Biel

Bieler verlieren gegen Lausanne

Der EHC Biel hat gegen Lausanne eine 1:4-Heimniederlage kassiert. Nächster Gegner der Bieler in der Tissot Arena ist am Freitag das Team der ZSC Lions.

Ici c'est Bienne - der EHC Biel im Einsatz. copyright: matthias käser/bieler tagblatt

Vor dem Spiel:

Nach dem Spiel:

Mehr zum Spiel im BT vom Mittwoch und im E-Paper

Telegramm:

Biel - Lausanne 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)
Tissot Arena. – 0 Zuschauer. – SR SR Stricker/Borga, Progin/Stalder.
Tore: 6. Bozon (Bertschy) 0:1. 17. Rajala (Hischier/Powerplaytor) 1:1. 37. Emmerton (Bertschy, Bozon) 1:2. 59. (58:56) Bertschy 1:3 (technisches Tor/ins leere Tor). 60. (59:51) Genazzi (Gibbons, Hudon/bei 5 gegen 3) 1:4.
Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Lars Leuenberger) gegen Biel, 4mal 2 Minuten gegen Lausanne.
Biel: van Pottelberghe; Kreis, Moser; Lindbohm, Rathgeb; Fey, Forster; Stampfli; Hischier, Pouliot, Rajala; Hofer, Komarek, Fuchs; Brunner, Cunti, Künzle; Kessler, Gustafsson, Hügli; Tanner.
Lausanne: Stephan; Genazzi, Marti; Heldner, Frick; Roth, Grossmann; Krueger, Volejnicek; Gibbons, Malgin, Kenins; Bertschy, Emmerton, Bozon; Hudon, Froidevaux, Douay; Krakauskas, Mémeteau, Schneeberger.
Bemerkungen: Biel ohne Lüthi, Lindgren (beide verletzt), Sartori (überzählig), Schläpfer (Langenthal), Kohler, Ulmer, Delémont, Dubois (alle La Chaux-de-Fonds), Karaffa (bis Ende Saison an Dukla Michalovce/Slk ausgeliehen), Bärtschi, Prysi, Garessus und Bichsel (alle Bieler U20-Elit-Junioren). Lausanne ohne Almond, Antonietti, Barberio, Jooris, Jäger und Maillard (alle verletzt). 57:51 bis 58:56 Biel ohne Torhüter.

 

Kommentare

schluchsee13

Schon wieder: Chancenplus, aber Blockade vor dem Tor. So wird gewinnt man keine Spiele. Wenn der Trainer die Mannschaft nicht mental einstellen kann, muss man andere Wege suchen. Man kann es bald nicht mehr hören: Gut gespielt und trotzdem verloren....


powerplay

Zweimal hintereinander zu Hause 1:4 verloren, trotz Überlegenheit, nachdem man dieselben Gegner auswärts besiegt hat, das ist schon frustrierend. Woher plötzlich diese Torblockade, nachdem man doch auf einem so guten Weg war (Aufholjagd und Sieg in Zug!)?


peschenelly

Gebt Fey mal eine Denkpause. Kopfloses anrennen und vergessen zu Verteidigen geht gar nicht. Spielt lieber nach dem Vorsatz: Geduld bringt Rosen. Nach dem Spiel immer die gleichen Entschuldigungen.


Nachrichten zu Aktuell »