Sie sind hier

EHC Biel

Bieler siegen in Rapperswil-Jona

Der EHC Biel hat zum dritten Mal innert neun Tagen die Rapperswil-Jona Lakers bezwungen. Nach einem 2:1- und 3:1-Heimsieg war es das erste Saisonsspiel der Bieler in Rapperswil-Jona, das sie im Penaltyschiessen mit 3:2 für sich entschieden.

Ici c'est Bienne - der EHC Biel im Einsatz. copyright: matthias käser/bieler tagblatt

Vor dem Spiel:

Nach dem Spiel:

Mehr zum Spiel im BT vom Mittwoch und im E-Paper

Telegramm:

Rapperswil-Jona - Biel 2:3 n.P. (1:0, 1:2, 0:0, 0:0)
St. Galler Kantonalbank Arena. – 0 Zuschauer. – SR Fluri/Staudenmann, Ambrosetti/Cattaneo.
Tore: 16. Lehmann (Eggenberger) 1:0. 29. Lindbohm (Hischier, Komarek) 1:1. 33. Tanner (Kohler, Gustafsson) 1:2. 40. (39:17) Clark (Cervenka) 2:2.
Penaltyschiessen: Schweri -, Komarek 0:1; Rowe -, Rajala -; Profico 1:1, Rathgeb 1:2; Moses -, Fuchs 1:3.
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 5mal 2 Minuten gegen Biel.
Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler (39. Bader); Profico, Jelovac; Egli, Randegger; Vukovic, Dufner; Sataric, Maier; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Clark, Cervenka, Moses; Schweri, Dünner, Wick; Forrer, Ness, Wetter.
Biel: van Pottelberghe; Kreis, Moser; Forster, Rathgeb; Lindbohm, Fey; Sartori; Hügli, Lindgren, Rajala; Hischier, Komarek, Fuchs; Brunner, Cunti, Künzle; Kohler, Gustafsson, Tanner; Kessler.
Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Payr (verletzt), Lhotak (überzählig), Rehak und Loosli (beide Thurgau). Biel ohne Lüthi, Ulmer, Hofer (alle verletzt), Pouliot (krank), Schläpfer (Langenthal), Stampfli, Delémont, Prysi, Karaffa, Dubois, Bärtschi (alle La Chaux-de-Fonds), Garessus und Bichsel (beide U20-Elit-Junioren). 20. (19:58) Pfostenschuss Moses. 39. (38:46) Torhüter Nyffeler scheidet verletzt aus und wird durch Bader ersetzt.

Kommentare

powerplay

Ich drücke dem EHCB die Daumen, daß er in der Qualifikation wenigstens den 6. Platz behaupten kann. Auch wenn in dieser Saison alles drunter und drüber geht und Spiele ohne Zuschauer ein Graus sind, wäre ein sicherer Platz für die Playoffs grandios fürs Selbstbewußtsein.


Nachrichten zu Aktuell »