Sie sind hier

Eishockey

Biel gewinnt in Bern im Shootout

Zum zweiten Mal innert gut zwei Wochen kehrt der EHC Biel mit zwei Punkten im Gepäck aus Bern zurück. Die Seeländer setzten sich mit 2:1 nach Penaltyschiessen durch.

Ici c'est Bienne - der EHC Biel im Einsatz. copyright: matthias käser/bieler tagblatt

Vor dem Spiel:

Nach dem Spiel:

Stichwörter: EHC Biel, SC Bern

Kommentare

Pesche77

@Quorus: Mehr als das immer gleiche Rajala Bashing scheinen Sie nicht zusammenbringen zu können. Immerhin hat er zusammen mit Brunner in einer insgesamt recht ausgeglichenen Mannschaft gleich viele Punkte erzielt und ist immer noch in der Lage, den Unterschied auszumachen. Zudem darf nicht vergessen gehen, dass Biel seit dem Start diverse Topspieler fehlen. Schon aufgrunddessen grenzen die aktuelle Tabellensituation und die Punkteausbeute fas an ein Wunder, das nicht selbstverständlich ist und von einem grossartigem Teamgeist zeugt. In dem Sinne: Allez EHCB, ich bin stolz auf Euch!


Quorum

Trettenes war kämpferisch top und brachte viel zug! Gegenüber unserem Kürläufer reicht der noch lange, obwohl er gestern wieder mal getroffen hat.


last but not least

Und da Trettenes vom Partner-Team La Chaus-de-Fonds kurzfristig ausgeliehen wurde, war er für den EHC Biel sicher kein Risiko, auch was das Bugdet betrifft.


last but not least

Trettenes war immerhin Assistgeber zum schönen Overtime-Siegestreffer von Yakovenko vor 2 Wochen. Und grossen Einsatz muss man ihm zugute halten. Es ging auch darum, die Kräfte der Bieler Leistungsträger möglichst nicht zu sehr auszuzehren, d.h. die Eiszeit auf viele Schultern zu verteilen. Da hilft auch ein Trettenes, der in etwa die Qualitäten eines leicht überdurchschnittlichen Schweizer National-League Spielers mitbringt.


meiringen

Einfach irgend einen 2.Klass-Ausländer verpflichten nur damit man einen mehr auf dem Matchblatt hat, der dann nicht viel bringt (wie z.B. Trettenes) Lieber den Jungen eine Chance geben, die verdienen die Einsätze, die sie nun bekommen!


schluchsee13

Super, dass der EHC so ersatzgeschwächt immer noch Punkte einfährt. Das Spiel gestern in Bern war ein Vorbild in kämpferischer Hinsicht. Etwas überrascht darf man aber schon sein, dass Biel es nicht fertigbringt, einen Ausländer zu verpflichten. Gestern spielten 2 von 5 möglichen Imports!! Alle anderen Klubs verpflichten relativ rasch Ersatz für verletzte Schlüsselspieler, warum kann das der EHC nicht?


last but not least

Über Siege gegen Bern freuen wir uns natürlich besonders. Nie vergessen wir wie Bern-Boss Lüthi zum Besten gab, dass er nie daran glaube, dass Biel überhaupt einmal wieder in der obersten Liga wie Bern spielen werde.


last but not least

Grosses Lob von Sven Helfenstein an den EHC Biel. Sein Kommentar im TV: "Was Biel hier leistet ist sehr, sehr selten." "Biel muss auf so viele wichtige Spieler verzichten - da fällt eine Mannschaft praktisch immer wie ein Kartenhaus zusammen."


powerplay

Der ZSC verliert zu Hause gegen die Tigers, und der EHCB schlägt zum zweiten Mal auswärts die Berner - was will man mehr? Und Gaëtan Haas ist auch wieder zurück!


Nachrichten zu Aktuell »