Sie sind hier

EHC Biel

Biel bezwingt Rapperswil-Jona

Der EHC Biel hat in der Tissot Arena die Rapperswil-Jona Lakers mit 2:1 besiegt. Nächster Gegner ist am Dienstag in Biel der HC Davos.

Ici c'est Bienne - der EHC Biel im Einsatz. copyright: matthias käser/bieler tagblatt

Vor dem Spiel:

Nach dem Spiel:

Mehr im BT vom Montag und im E-Paper mit Stimmen der beiden Bieler Torschützen

Telegramm:

Biel - Rapperswil-Jona 2:1 (1:0, 0:0, 1:1)
Tissot Arena. – 0 Zuschauer. – SR Fluri/Staudenmann, Schlegel/Burgy.
Tore: 3. Hügli (Hischier, Fuchs/Powerplaytor) 1:0. 47. Moses (Cervenka) 1:1. 54. Rajala (Hügli, Rathgeb/Powerplaytor) 2:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 6mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers.
Biel: van Pottelberghe; Fey, Moser; Forster, Rathgeb; Lindbohm, Stampfli; Sartori; Künzle, Pouliot, Rajala; Hischier, Komarek, Fuchs; Kohler, Tanner, Hügli; Schläpfer, Gustafsson, Garessus.
Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Profico, Jelovac; Vukovic, Egli; Sataric, Maier; Randegger; Lehmann, Rowe, Eggenberger; Clark, Wetter, Cervenka; Wick, Dünner, Moses; Forrer, Rehak, Lhotak; Schweri.
Bemerkungen: Biel ohne Lüthi, Cunti, Brunner, Ulmer, Kreis, Kessler, Hofer (alle verletzt), Prysi, Karaffa, Dubois (alle La Chaux-de-Fonds), Lindgren (überzähliger Ausländer/geschont), Bärtschi, Delémont und Bichsel (alle abwesend). Rapperswil-Jona ohne Payr (verletzt), Loosli (Farmteam), Dufner und Ness (beide abwesend). 10. Pfostenschuss Künzle. 32. Timeout Biel. 59 (58:44). Timeout Rapperswil-Jona, von da an ohne Torhüter.

Kommentare

powerplay

Morgen steht gegen Davos ein 6-Punkte-Spiel an. Mal sehen, wie hungrig die Bieler wirklich sind und ob das Tor von Rajala eine Eintagsfliege war. Nur schade, daß Kreis schon wieder ausfällt.


schluchsee13

Die Partie war auf einem bedenklich tiefen Nieau. Das Beste sind noch die 3 Punkte. Mal sehen, wenn man nicht mehr gegen die Schwächsten der Liga spielt. Jetzt muss sogar der bisher äusserst effiziente Matchmaker Lindgren zuschauen! Dies auf Kosten des formschwachen Rajala. Ausser dem Tor hat er wieder nicht viel gezeigt, aber er scheint beim Trainer einen Freipass zu haben. Scheinbar holt man die anderen Ausländer (Komarek, Lindgren) zur Dekoration. Sicher sind die Verletzten ein Manko, aber man sollte von den Gesunden die Besten spielen lassen.


manolo

aber natürlich wollen wir mehr! Trotz 3 Siegen gegen schwächere Gegner ist mir aufgefallen, dass keine Struktur und teilw. kein Konzept mehr in der Mannschaft vorhanden ist! Man "chnebelt" nur noch wenn der Gegner etwas Druck macht! Für mich gibt es trotz vielen Verletzten kein Grund zur Entschuldigung! Jetzt ist Leuenberger gefordert!


powerplay

Van Pottelberghe hält immer besser (Fangquote: 97%), und Rajala trifft wieder, diesmal sogar zum Sieg. Was will man mehr an diesem trüben Sonntag abend...


Nachrichten zu Aktuell »