Sie sind hier

EHC Biel

4:0-Sieg in Fribourg

Der EHC Biel gewinnt gegen Fribourg-Gottéron auswärts mit 4:0. Den Grundstein zum dritten Sieg in Serie legen die Bieler mit drei Toren im ersten Drittel.

Am Ende jubeln nur die Tigers: Der EHC Biel und ihr Torhüter Jonas Hiller müssen sich gegen die im Penaltyschiessen höchst effizienten Langnauer geschlagen geben. Bild: Keystone

vor dem Spiel: 

nach dem Spiel: 

Mehr dazu im BT vom Samstag

 

Telegramm: 

Fribourg-Gottéron - Biel 0:4 (0:3, 0:1, 0:0)
6164 Zuschauer. - SR Mollard/Lemelin, Gnemmi/Kovacs. - Tore: 3. Fuchs (Brunner, Earl/Ausschluss Lhotak) 0:1. 7. Fuchs (Hügli, Brunner/Ausschluss Micflikier) 0:2. 17. Rajala (Pouliot) 0:3. 39. Salmela (Rajala, Brunner/angezeigte Strafe) 0:4. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 3mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Brunner.
Fribourg-Gottéron: Berra; Holös, Chavaillaz; Schneeberger, Schilt; Abplanalp, Stalder; Marco Forrer; Bertrand, Bykow, Mottet; Sprunger, Walser, Micflikier; Rossi, Slater, Marchon; Vauclair, Flavio Schmutz; Lhotak.
Biel: Hiller; Egli, Salmela; Kreis, Sataric; Moser, Maurer; Petschenig; Brunner, Fuchs, Earl; Hügli, Pouliot, Rajala; Riat, Diem, Künzle; Julian Schmutz, Neuenschwander, Tschantré; Tanner.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Forrer, Furrer, Miller (alle verletzt) und Meunier (überzählig). Biel ohne Fey, Forster, Lüthi und Pedretti (alle verletzt), dafür erstmals mit Petschenig. Salmela fällt von 2. bis 13. Minute verletzt aus. 21. Lattenschuss Mottet. 

Kommentare

Biennensis

Ich finde die Video-Beiträge zum Spiel gar nicht mal so schlecht. Die zahlreichen Infos kommen jedenfalls wie ein Wasserfall (ohne Unterbruch!) daher. Ich jedenfalls möchte die Beiträge nicht mehr missen.


Biennensis

Nach 2 Niederlagen im dritten Spiel gleich ein 4:0 Auswärtssieg in Fribourg. Hiller top! Irgendwie hatte ich am heutigen Abend den gefühlten Eindruck, dass die Fribourger auch bis Mitternacht keinen einzigen Puck an Hiller vorbeigebracht hätten...


MonsieurPompidou

Na also, geht doch! Angstgegner Gotteron endlich wieder mal bezwungen! Und dies, was erstaunlich ist, ziemlich locker (inkl. Shutout für Hiller)! Dazu muss man jedoch sagen, dass dies nicht dasselbe Fribourg war wie in den vorherigen Partien in dieser Saison. Die "Copains" schienen heute etwas neben den Schuhen zu spielen! Man darf hoffen, das Biel dies ausnützt um morgen gleich den nächsten Dreier einzufahren. Zwei 6-Punkte Wochenenden in Serie wäre dann schon fast ein kleines Festchen wert! :-)


Nachrichten zu Aktuell »