Sie sind hier

EHC Biel

3:1-Sieg über Langenthal

Der EHC Biel gewinnt den Halbfinal des Berner Cups gegen den unterklassigen Gastgeber Langenthal 3:1 und steht im Final, das am Freitag gespielt wird. Der Gegner wird am Mittwoch ermittelt.

Stefan Ulmer. copyright: Peter Samuel Jaggi/Bieler Tagblatt

Der EHC Biel bezwingt am Dienstagabend in einem über weite Strecken harzigen Freundschaftsspiel den SC Langenthal mit 3:1. 

Für Biel treffen Mathieu Tschantré und zweimal Peter Schneider (das dritte Tor ist ein Empty-Netter). 

Beim EHCB werden viele Stammspieler geschont und ebenso zahlreiche Junioren eingesetzt.

Dank des Siegs stehen die Seeländer im Final des diesjährigen Berner Cups. Auf wen sie dort treffen, entscheidet sich am Mittwoch im Spiel zwischen Bern und Langnau. bil

Mehr zum Spiel und Zitate von Neo-Bieler Stefan Ulmer im BT vom Mittwoch

 

Langenthal - Biel 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)

Schoren. – 1129 Zuschauer. – SR Mollard, Ströbel; Obwegeser, Bürgi.

Tore: 23:09 Tschantré (Schneider) 0:1. 55:04 Schneider (Salmela/Ausschluss Kummer) 0:2. 55:44 Tschannen (Küng) 1:2. 58:32 Schneider (Fuchs/ins leere Tor) 1:3. 

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Langenthal. 2mal 2 Minuten gegen Biel. 

Langenthal: Wüthrich; Christen, Müller; Pienitz, Weber; Maret, Seydoux; Guggenheim, Henauer; Sterchi, Clark, Benik; Küng, Kummer, Tschannen; Gerber, Kläy, Derungs; Walz, Nyffeler, Gyger; Bärtschi.

Biel: Paupe; Ulmer, Salmela; Sataric, Fey; Rathgeb, Forster; Prysi; Schneider, Fuchs, Tschantré; Brunner, Karaffa, Künzle; Kohler, Gustafsson, Lüthi; Deluca, Schläpfer, Wüest; Zürcher.

 

Bemerkungen: Biel ohne Hügli (verletzt), Riat (rekonvaleszent), Hiller, Moser, Kreis, Rajala, Pouliot, Cunti und Neuenschwander (alle geschont), dafür mit Prysi, Karaffa, Kohler, Wüest, Schläpfer, Deluca und Zürcher (alle Junioren/erweitertes Kader). 14:10 Pfostenschuss Brunner. 21:13 Karaffa verschiesst Penalty. Langenthal von 58:19 bis 58:32 ohne Torhüter.

Nachrichten zu Aktuell »