Sie sind hier

Rad

Seeländerin Aeberhard holt WM-Silber

Im neuen Swiss Bike Park in Oberried bei Köniz ist die erste Pumptrack-WM unter dem Dach der UCI ermittelt worden.

Bild: Keystone

Im Wettkampf der Männer setzte sich etwas überraschend Tommy Zula durch. Der Amerikaner war auf der geteerten Wellenbahn als einziger Spitzenathlet mit einem Mountainbike unterwegs gewesen. Silber liess sich, ebenfalls eher überraschend, der Romand Tristan Borel umhängen, welcher Swiss Cycling an der BMX-WM in Belgien vertreten hatte. Titelverteidiger David Graf schied im Achtelfinal aus.

Im Final der Frauen kam es dann zum Vergleich der Teenager Payton Ridenour und der Rapperswilerin Nadine Aeberhard. Die 17-Jährige, ihres Zeichens zweifache BMX-U17-Weltmeisterin, musste sich der um einen Tag jüngeren Amerikanerin nach 300 Metern um winzige neun Hundertstel geschlagen geben. Titelverteidigerin Christa von Niederhäusern, wie Aeberhard Mitglied des BMX-Clubs Blumenstein, erkämpfte sich nach einem Sturz im Halbfinal die Bronzemedaille. sda

Nachrichten zu Aktuell »