Sie sind hier

Laufsport

Marti und Muther Sieger am Aarberger Stedtlilauf

Der Emmentaler Lukas Marti und die Seeländerin Linda Muther haben sich am Aarberger Stedtlilauf den Gesamtsieg über die 10-km-Distanz gesichert. Schnellste in dieser Jubiläumsausgabe waren über die 5 Kilometer Alain Croisier und Carla Wüthrich.

Lukas Marti hat in Aarberg den 10-km-Lauf dominiert./Copyright: Aimé Ehi/Bieler Tagblatt

Lukas Marti feierte am 40. Aarberger Stedtlilouf über die 10-km-Distanz einen ungefährdeten Sieg. Der gebürtige Emmentaler, der in Bern wohnt, distanzierte den Basler Ludwig Ruder um über eine Minute. Dritter wurde der Aarberger Christian Fischer. Bei den Frauen setzte sich Linda Muther durch. Die gebürtige Seeländerin, die in Feldbrunnen wohnt, nahm der Seedorferin Tanja Scheurer 18 Sekunden ab. Auf dem ausgezeichneten dritten Gesamtrang klassierte sich das Bieler Nachwuchstalent Emma Dettwiler.

Über die 5-km-Distanz brillierte der Nidauer Alain Croisier, der eine halbe Minute vor Christian Leu aus Wiler bei Seedorf ins Ziel lief. Leu nahm daraufhin gleich auch noch die doppelt so lange 10-km-Strecke in Angriff, die er schliesslich als Gesamtsechster meisterte. Das Frauenrennen gewann Carla Wüthrich (Kerzers) relativ knapp vor Monique Hofer aus Tschugg, die im Vorjahr den 10-km-Lauf in Aarberg gewonnen hatte.

Mit insgesamt 845 Startenden wurde der Vorjahresrekord pulverisiert. Fast zwei Drittel davon waren Kinder und Jugendliche. 2020 wird der Aarberger Stedtlilauf am 13. September ausgetragen. fri

Mehr zum Aarberger Stedtlilauf mit Stimmen im BT vom Dienstag und im E-Paper

Aarberger Stedtlilauf, Gesamtranglisten Topten Erwachsenenläufe:

10 km. Männer (101 Klassierte): 1. Lukas Marti (Bern) 31:54. 2. Ludwig Ruder (Basel) 33:09. 3. Christian Fischer (Aarberg) 34:22. 4. Peter Wicki (Bern) 34:41. 5. Karl Jacob (Bern) 35:08. 6. Christian Leu (Wiler b. Seedorf) 35:32. 7. Christian Schneeberger (Brügg) 36:20. 8. Deve Roux (Grimisuat) 36:28. 9. David Meyer (Siselen) 37:38. 10. Hansjörg Hegg (Ipsach) 37:39. – Frauen (51 Klassierte): 1. Linda Muther (Feldbrunnen) 41:57. 2. Tanja Scheurer (Seedorf) 42:15. 3. Emma Dettwiler (Biel) 42:23. 4. Linda Hüppi (Brügg) 43:07. 5. Chiara Ledermann (Ins) 44:44. 6. Beatrice Theiler (Kräiligen) 44:56. 7. Lena Pettersson (Bolken) 45:15. 8. Stefanie Imhof (Wädenswil) 45:25. 9. Silvia Berger (Aarberg) 45:31. 10. Sina Frey (Bühl) 46:45.
5 km. Männer (76 Klassierte): 1. Alain Croisier (Nidau) 16:15. 2. Christian Leu (Wiler b. Seedorf) 16:46. 3. Timo Heiniger (Wabern) 17:00. 4. Micha Kneubühl (Fraubrunnen) 17:15. 5. Noah Greisser (Lyss) 17:25. 6. Stephan Mathys (Walperswil) 18:18. 7. Manuel Ritter (Kirchberg) 18:20. 8. Robert Etter (Schüpfen) 18:31. 9. Yannick Zeller (Bern) 18:45. 10. Yannis Städeli (Hinterkappelen) 19:03. – Frauen (65 Klassierte): 1. Carla Wüthrich (Kerzers) 19:27. 2. Monique Hofer (Tschugg) 19:33. 3. Jasmina Takacs (Aarberg) 21:15. 4. Lisa Fercher (Aarberg) 21:24. 5. Nadine Ziswiler (Scheuren) 21:34. 6. Jeannine Iseli (Schüpfen) 21:54. 7. Gabriele Städeli (Hinterkappelen) 21:59. 8. Ainura Gut (Bolligen) 22:18. 9. Monika Nacht (Oberwangen b. Bern) 22:27. 10. Sonya Gurtner (Pieterlen) 22:27.
 

Nachrichten zu Aktuell »