Sie sind hier

Lengnau / Biel

Gründung Deutschschweizer Fussballgolfverband

Der Deutschschweizer Fussballgolfverband (kurz DSFGV) wurde am Freitag, 4. Oktober in Biel gegründet.

Symbolbild: zvg

(mt) Der Vorstand besteht aus insgesamt zehn Personen, Präsident ist Josef Rothenfluh aus Lengnau. Die Geschäftsstelle des DSFGV hat ihren Sitz in Biel.

Der DSFGV setzt sich zum Ziel, Fussballgolf in der Schweiz zu fördern und bekannt zu machen. Es sollen temporäre und fixe Anlagen geschaffen werden, damit Fussballgolf in der Schweiz aktiv gespielt werden kann. Dies kann in einem ersten Schritt als Ergänzung auf bestehenden Freizeitanlagen oder auf landwirtschaftlichen Betrieben erfolgen. Auch die Ausbildung von Fussballgolf-Instruktoren und Instruktorinnen setzt sich der Verband zum Ziel. Im Weiteren organisiert der Verband Turniere und pflegt die Verbindung zu ausländischen Fussballgolforganisationen. Der Verband finanziert sich mit Mitgliederbeiträgen, zusätzlich werden Sponsoren gesucht.

In den Skandinavischen Ländern und in Deutschland ist Fussballgolf bereits weit verbreitet. Fussballgolf ist eine typische Familiensportart und kann ohne Vorkenntnisse und ohne grossen Aufwand von Gross und Klein, Jung und alt ausgeübt werden.

Ziel ist es, wie beim Golf, einen Ball mit möglichst wenigen Schlägen in ein Loch oder ein anderweitiges Ziel zu spielen. Als Ball dient ein gewöhnlicher Fussball, als Schläger der eigene Fuss.

An der La Foire in Biel trat der DSFGV erstmals öffentlich auf und hat Fussballgolf zum Ausprobieren angeboten. Die neue Sportart stiess auf reges Interesse und wurde von mehreren hundert Personen ausprobiert. Weitere solche Auftritte sollen in der ganzen Schweiz folgen.

Weitere Informationen zum Verband finden Sie unter www.suissefootballgolf.ch.

Nachrichten zu Aktuell »