Sie sind hier

Rollhockey

Diessbach im Europacup ausgeschieden

Der RHC Diessbach ist in den Sechzehntelfinals des Europacups an Trissino gescheitert. Nach der 1:3-Niederlage in Italien verloren die Diessbacher gegen den Favoriten auch das Rückspiel mit 2:4.

Der RHC Diessbach (am Ball Pascal Kissling) muss sich frühzeitig aus dem Europacup-Wettbewerb verabschieden./Copyright: Matthias Käser/Bieler Tagblatt

Der Rollhockeyclub Diessbach hat sich schon in der ersten Hauptrunde aus dem Europacup verabschiedet. Allerdings wäre gegen die favorisierten Italiener von Trissino durchaus eine Überraschung dringelegen. Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel suchten die Diessbacher zuhause früh ein Tor. An Möglichkeiten mangelte es ihnen zwar nicht, jedoch gingen sie mit ihren Chancen viel zu verschwenderisch um.

Im Gegenzug zeigte sich Trissino effizient und ging bis zur 13. Minute vorentscheidend mit 3:0 in Führung. Diessbach gab nicht auf und warf alles nach vorne. Mit zwischenzeitlichem Erfolg, denn Kissling sorge mit seiner Doublette für den Anschluss. Schliesslich machten aber die Gäste mit dem vierten Treffer zum 4:2-Endstand alles klar und qualifizierten sich mit dem Gesamtskore von 7:3 für die Achtelfinals. Der RHC Diessbach kann sich seinerseits auf die nationalen Wettbewerbe konzentrieren und tritt am Donnerstag in der NLA-Meisterschaft auswärts auf Uttigen. fri

Mehr zum Spiel mit Stimmen der Diessbacher im BT vom Montag und im E-Paper

Nachrichten zu Aktuell »