Sie sind hier

Handball

Bieler verlieren hoch

Der HS Biel hat gegen Stäfa eine deutliche 23:38-Heimniederlage kassiert. Damit ist schon vorzeitig klar, dass die Bieler in die Abstiegsrunde müssen.

Der HS Biel (am Ball Vinzenz Schläfli) fand gegen Stäfa kein Mittel./Copyright: Tanja Lander/Bieler Tagblatt

Eine Woche nach dem 26:26 in Stans, wo der HS Biel eine starke Leistung gezeigt hatte, verzeichnete er in seinem ersten Heimspiel seit über einem halben Jahr einen empfindlichen Rückschlag. Die Bieler gerieten in der Gymhalle gegen Stäfa früh in Rückstand und benötigten fast sieben Minuten, um endlich ihr erstes Tor zu erzielen. Die favorisierten Gäste spielten clever und nutzten die gegnerischen Fehler schonungslos aus. Biel seinerseits konnte sich zwischenzeitlich wieder auffangen und kam bis auf zwei Tore heran, ehe sich erneut die unnötigen Ballverluste häuften. In der zweiten Halbzeit baute Stäfa den Vorsprung kontinuierlich aus und gewann schliesslich mit 38:23. Für den HS Biel ist nun definitiv klar, dass einen Spieltag vor Ende der Qualifikation die Finalrunde nicht mehr erreicht werden kann. Nächsten Samstag empfangen die Bieler Kreuzlingen, ehe es für sie in die Abstiegsrunde geht. fri

Mehr zum Spiel mit Stimmen im BT vom Montag

Biel Stäfa 23:38 (11:17)
Gymhalle. – 50 Zuschauer. – SR Fallegger/Leu.
Torfolge: 0:3, 1:3, 1:4, 2:4, 2:6, 3:6, 3:8 (15.), 5:8, 5:10, 6:10, 6:11, 8:11, 8:12, 9:12, 9:13, 11:13 (26.), 11:18 (37.), 12:18, 12:19, 12:20, 13:20, 13:22, 14:22, 14:24, 16:24, 16:27 (45.), 17:27, 17:28, 18:28, 18:30, 19:30, 19:32 (51.), 20:32, 21:32, 21:35, 22:35, 22:37 (58.), 23:37, 23:38.
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 1mal 2 Minuten gegen Stäfa.
Biel: Spuler; Kunz (1), Béguelin (1), Mächler (2), Bamert (2), Linder (3), von der Weid (4), Trummer (3/3), Melcher, Steiger, Rüeger (4), Schläfli (2), Piatek (1).
Stäfa: Murbach/Frei/Kusnandar; Kägi (2), Bächtiger (2), Ardielli (7/5), Vernier (2), Nishida, Von Dach, Honegger (1), Zeller (1), Rinderknecht (3), Leopold (10), Zimmermann (9), Barth (1).
Bemerkungen: Biel ohne Ottiger, Rossier (beide verletzt), Weidmann (Militär) und Baillif (berufliche Gründe). 9. Leopold wirft Penalty an den Pfosten. 16./25./44. Timeouts Biel.

 

Nachrichten zu Aktuell »