Sie sind hier

Regionalfussball

Aarberg besiegt Azzurri, FC Biel gewinnt standesgemäss

In der 2. Liga regional haben sich Besa und Nidau 2:2 unentschieden getrennt. Lyss verlor in Develier unglücklich 2:3. Aarberg besiegte Azzurri und der FC Biel gewann bei Franches-Montagnes.

Flugduell zwischen Luca Troilo (links) vom FC Nidau und Leutrim Mushkolaj vom FC Besa Biel. copyright: Matthias Käser/Bieler Tagblatt

Besa startete daheim gegen den FC Nidau eine Aufholjagd, nachdem die Gäste mit 2:0 in Führung gelegen waren. Das 2:2 gelang den Biel-Albanern in der 85. Minute und war aufgrund der Spielanteile nicht unverdient. Die Nidauer, die auf dem letzten Platz überwintert hatten, haben nun mit sieben Punkten in allen drei bisherigen Rückrundenspielen gepunktet. 

Leer ging dafür der SV Lyss aus, der auswärts gegen Develier ebenfalls mit zwei Toren Vorsprung in Führung gelegen war, sich am Ende aber 2:3 geschlagen geben musste. Dabei haderten die Lysser mit dem Schiedsrichter-Trio, das ihnen nicht eben wohlgesinnt war und mit mehreren Fehlentscheiden den Unmut auf sich zog. 

Im Derby auf der Champagne zwischen Azzurri und Aarberg siegten die Gäste deutlich mit 3:0. Bis zur Pause war es aber noch 0:0 gestanden und die Italo-Bieler hatten mehr vom Spiel gehabt.

Der FC Biel gab sich erwartungsgemäss beim FC Franches-Montagnes kein Blösse, gewann 2:0 und hält damit in der Tabelle den Acht-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Courgenay.

bil

Nachrichten zu Aktuell »