Sie sind hier

Fussball

55. Uhrencup: Eintracht Frankfurt schlägt Luzern mit 3:1

Eintracht Frankfurt schlägt den FC Luzern 3:1. Damit beendet der Bundesligist den Uhrencup auf dem dritten Rang, bei einem YB-Sieg heute gegen Crystal Palace sogar auf dem zweiten Platz. 1900 Fans kamen zum dritten Match in Biel.

Bild: Keystone

Nach dem Match zwischen Luzern und Crystal Palace, der erst im Penaltyschiessen entschieden worden ist, sowie dem Gala-Auftritt von Meister YB gegen Eintracht Frankfurt, erhielten die Zuschauern gestern in der Tissot Arena noch einmal einen spannenden Match zu sehen. Nach der 2:0-Führung der Frankfurter verkürzte Luzern noch vor der Pause. Luzern spielte eine Woche vor Saisonbeginn mit der praktisch gleichen Formation weiter, Frankfurt wechselte die ganze Elf aus. Die Entscheidung zum 3:1 fiel in der 71. Minute durch Paciencia.

Insgesamt sahen die drei Spiele in Biel 8200 Zuschauer. Damit sind die Organisatoren zufrieden, denn zum vierten Match werden über 5000 Anhänger erwartet. Entschieden wird der 55. Uhrencup am Samstag ab 15 Uhr auf dem Berner Neufeld, wenn sich YB und Crystal Palace treffen.

Mehr zum Thema und zum Uhrencup im E-Paper/Bieler Tagblatt vom Samstag

Nachrichten zu Aktuell »