Sie sind hier

Automobil

100. GP-Sieg für Lewis Hamilton

Lewis Hamilton feiert im GP von Russland in Sotschi seinen 100. GP-Sieg. In einer wegen einsetzenden Regens chaotischen Schlussphase behielten der Brite und sein Mercedes-Team die besten Nerven.

(sda) In einer wegen einsetzenden Regens chaotischen Schlussphase behielten der 36-jährige Brite und sein Mercedes-Team die besten Nerven und wechselten fünf Runden vor Schluss die Reifen.

Der bis dahin führende Lando Norris, der erstmals in seiner Karriere von der Pole-Position starten durfte, vollzog seinen Boxenstopp erst in der drittletzten Runde. Da war der Regen schon viel heftiger geworden und der Brite rutschte in seinem McLaren-Mercedes nur noch auf der Strecke herum. Am Schluss rettete er noch Rang 7 ins Ziel.

Max Verstappen, der im Red Bull-Honda vom letzten Startplatz losfahren musste, beendete seine Aufholjagd auf dem zweiten Rang und hielt den Schaden in der Gesamtwertung damit im Rahmen. Der Niederländer musste zwar die Führung an Hamilton angeben, liegt aber nur zwei Zähler hinter dem siebenfachen Weltmeister (244,5:246,5). Dritter wurde Carlos Sainz im Ferrari.

Kimi Räikkönen feierte nach zwei wegen Corona verpassten Rennen eine geglückte Rückkehr und sicherte sich als Achter vier WM-Punkte für das Team Alfa Romeo-Ferrari. Teamkollege Antonio Giovinazzi wurde 15.

Nachrichten zu Aktuell »