Sie sind hier

Mit der Gewinnerfahne auf die MS Jura

  • 1/1

Die Genossenschaft "MS Jura" betreibt das ehemalige Kursschiff MS Jura, welches als Logierschiff für Schulklassen und Behindertengruppen eingesetzt wird. Anlässlich der Generalüberholung auf dem Trockendock im Jahre 2019 (das BT berichtete) entschloss sich die Genossenschaft, einen Wettbewerb für Schulklassen zu organisieren. Es galt eine Schiffsfahne zu gestalten. Zu gewinnen gab es eine Woche Klassenlager auf der MS Jura. Der Lions Club Büren a./A. unterstützt die MS Jura jedes Jahr mit einem Beitrag an die Unterhaltskosten. Dieser konnte beim Lions Fonds Schweiz, eine Stiftung, welche gemeinnützige und soziale Projekte in der Schweiz fördert, einen Sponsoringbetrag für die Finanzierung des Schullagers erwirken. Mehrere Schulklassen aus der ganzen Schweiz haben farbenfrohe und originelle Fahnen eingereicht. Einzig die Vorgaben Logo des Lions Club, der MS Jura und die 3-Seen-Region mussten in irgendeiner Form in den Fahnen vorhanden sein. Die künstlerische Vielfalt und das Engagement der Schulklassen hat die Verantwortlichen der MS Jura und des Lions Club Büren a./A. sehr gefreut. Die Prämierung der Fahnen fand am letzten Samstag 26. September 2020 in der Galerie Yoly und Rolf Käsermann in Büren a./A. statt. Eine dreiköpfige Jury bewertete die Fahnen aufgrund eines Kriterienkatalogs. Das anwesende Publikum konnte sich mit einem Publikumsvoting beteiligen. Am Schluss gewann die Klasse 2c aus der Oberstufe Degenau aus dem Kanton Thurgau mit der Fahne "Rettungsring" den ersten Preis und somit die gesponsorte Schulwoche auf der MS Jura. Der 2. und 3. Rang bekommt einen Beitrag an die Materialkosten. Eingelöst wird diese Schulwoche erst im Jahre 2021.

Bildlegende: Robin Luisi, Zensor Lions Club Büren a./A. und Katrin Mühlemann, Präsidentin Genossenschaft MS Jura mit den drei Gewinnerfahnen

Fotos und Text: BT-Leserreporter Robin Luisi, Büren a./A.