Sie sind hier

Schafe mit Lämmchen

  • 1/5
  • 2/5
  • 3/5
  • 4/5
  • 5/5
zurück

Auf privatem Grund sind die Schafe mit ihren Lämmchen am Gras fressen. Schön verteilt auf dem ganzen Rasen sehen sie aus wie lebende Rasenmäher.

Fotos und Text: BT-Leserreporter Heidi Schafroth, Nidau

Kommentare

sokrates

In Studen gibt es Schafhalter welche ihre Tiere hervorragend halten und betreuen. Ein Unterschlupf und Trinkwasser stehen für alle Wetterlagen den Schafen zur Verfügung. In den Nachbargemeinden gibt es aber auch andere Schafhalter. In Aegerten bei Sommerhitze beobachtet. Die Schafe steckten die Köpfe in den Tujazaun weil es keine andere Schattenspendende Möglichkeit gab. Ein Kübel mit Wasser welches die Temperatur der Tageshitze hatte sollte den Tieren den Durst löschen. In Brügg beobachtet. Während drei Tage und Nächte heftiger Regenfälle standen die Schafe ohne Schutzmöglichkeiten vor dem Schulhaus. Die Schafhalter reagierten mit Verbaltiraden und mit Drohungen.


Manon des Sources

Bundesamt für Veterinärwesen: Lämmern werden in den ersten Tagen nach der Geburt die Schwänze gekürzt, um einer Verschmutzung der Hinterpartie entgegenzuwirken. Dieser Eingriff darf bei Lämmern bis zum 7. Tag nach der Geburt von einer fachkundigen Person ohne Anästhesie durchgeführt werden. Der Schwanzstummel muss After und Zucht bedecken. Anmerkung: Gekürzt ist nicht "abgebunden"!


Manon des Sources

Bild 2/5 und sie haben die Schwänzchen abgebunden, darf man dies überhaupt noch?