Sie sind hier

Hungrige Biber

  • 1/1

Da ein Baum mit Drahtgitter rundum geschützt wurde, haben die Biber einfach den nächsten in Angriff genommen. Dieser wurde schon so weit gefällt, dass er die nächste Nacht sicher nicht stehend überleben wird.

Fotos und Text: BT-Leserreporter Heidi Schafroth, Zihlufer Nidau

Kommentare

Manon des Sources

Den andern Baum, der schon angefressen ist, mit Gitter zu schützen ist sinnlos. Sobald rundherum mehr als ein Drittel der Rinde beschädigt oder weggefressen ist, überlebt der Baum nicht. Beim "begitterten" Baum dürfte die Rinde rundherum fehlen.


Manon des Sources

Ja, dieses Mal ist es Biberfrass. Sie machen Reserven für den Winter.