Sie sind hier

Eishockey

EHC Biel erarbeitet sich eine gute Ausgangslage

Dank zwei Treffern im Schlussdrittel kommt der EHC Biel gegen die Augsburger Panther zu einem 2:2-Unentschieden. Damit sind die Chancen auf einen Viertelfinal-Einzug in der Champions Hockey League intakt.

Ici c'est Bienne - der EHC Biel im Einsatz. copyright: matthias käser/bieler tagblatt

Lange Zeit verlief das Achtelfinal-Hinspiel gegen Augsburg in der Champions Hockey League harzig für den EHC Biel. Die Bieler befanden sich beim Zwölften der DEL-Meisterschaft bis zur 48. Minute in Rücklage. Sie verschliefen sowohl im ersten als auch im zweiten Abschnitt den Start und kassierten nach 28 beziehungsweise nach 55 Sekunden jeweils ein Gegentor. Im Schlussdrittel wäre den Hausherren beinahe erneut ein früher Treffer gelungen. Im Finish schafften Ullström und Rajala für Biel aber noch den 2:2-Ausgleich. Die Ausgangslage für das Rückspiel in Biel ist damit vielversprechend. Die Partie findet am Dienstag nächster Woche statt. sda/mic

Augsburg - Biel 2:2 (0:1, 0:1, 2:0)
Curt-Frenzel-Stadion. – 5580 Zuschauer. – SR Odins/Brännare, Hofer/Gaube.
Tore: 00:28 Hafenrichter (LeBlanc, Valentine) 0:1. 20:55 Fraser (Gill) 0:2. 47:04 Ullström (Ulmer) 1:2. 53:43 Rajala (Ullström) 2:2.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Augsburg, 3mal 2 Minuten gegen Biel.
Augsburg: Roy; Lamb, Valentine; Haase, Tölzer; Sezemsky, McNeill; Rogl; Hafenrichter, LeBlanc, Payerl; Holzmann, Gill, Fraser; Trevelyan, Stieler, Callahan; Mayenschein, Ullmann, Sternheimer; Lambacher.
Biel: Paupe; Ulmer, Sataric; Fey, Salmela; Rathgeb, Moser; Prysi; Tschantré, Pouliot, Rajala; Schneider, Ullström, Cunti; Künzle, Fuchs, Kessler; Wüest, Neuenschwander, Karaffa; Schläpfer.
Bemerkungen: Biel ohne Brunner, Hügli, Kohler, Kreis, Lüthi, Riat (alle verletzt), Forster und Gustafsson (beide geschont). Augsburg ohne Schmölz (verletzt). 59:53 Timeout Biel. Debüt von Elvis Schläpfer in der ersten Mannschaft.
 

Kommentare

Biennensis

Da kann ich Ihnen (@powerplay) nur beiflichten. Elian Paupe überzeugt mit grundsoliden Leistungen. Für den jungen Bieler Goalie war es sicher nicht einfach, sein Tor vor einer pennenden Abwehr (alle Startphasen verschlafen) reinzuhalten.


powerplay

Erfreulicherweise konnte ich dieses Spiel live auf Sport1 verfolgen, und mir fällt auf, daß die tolle Leistung von Elien Paupe kaum angemessen gewürdigt wird (die beiden frühen Tore waren unhaltbar), auch nicht, wenn es um die Verpflichtung eines Hiller-Nachfolgers geht. Wird das intern anders gesehen?


Biennensis

Auch die Torfolge der Torschützen ist total falsch! Hafenrichter und Fraser machen die Tore für Biel? Ullström und Rajala gleichen für Augsburg aus? Aufwachen liebes BT! :-)


Biennensis

Im Bieler Tagblatt (13.11.2019) auf Seite 18 steht: "Augsburg - Biel 2:2 (0:1, 0:1, 2:0)". Müsste es nicht richtigerweise heissen: Augsburg - Biel 2:2 (1:0, 1:0, 0:2)?


jost.rindlisbacher

Wie es der Nati Trainer Fischer ja gewünscht hat.Mehr den Jungen die Chance geben. Finde ich gut und äusserst mutig. Auf Eigengewächs setzen. Gute Mätsch.


Nachrichten zu Aktuell »