Sie sind hier

«Wäschegge» feiert Jubiläum

Den Verein «Wäschegge» in der Bieler Altstadt gibt es nun seit zehn Jahren. Sieben Frauen und zwei Männer, von Benevol vermittelt, engagieren sich für den «Wäschegge».

(mt) Benevol ist eine Fach- und Vermittlungsstelle für Freiwilligenarbeit. Die Mitarbeiter erhalten für ihre Arbeit keinen Lohn; als Annerkennung für ihren Einsatz bekommen sie einen Sozialausweis. Verantwortlich für den «Wäschegge» ist Marthy Schleiffer. Sie unterstützt die freiwilligen Helfer während deren Arbeitseinsatz – seit der Gründung der Eröffnung des «Wäschegges». Ob sie diese Aufgabe noch weitere zehn Jahre übernehmen könne, wisse sie nicht, so Schleiffer. «Es ist immer ein Zittern. Habe ich genügend Benevol-Frauen und -Männer?», sagt Schleiffer. Sie sei aber nach wie vor überzeugt, dass der «Wäschegge» eine sinnvolle und wichtige Sache sei.<br><br>Damit die Institution überleben kann, ist sie auf Kunden angewiesen. «Wir haben einen bescheidenen Pauschalpreis von 13 bis 17 Franken, der das Waschen, Trocknen und Zusammenlegen der Wäsche beinhaltet», so Schleiffer. Je nach Wäschemenge sei dies mit einem Arbeitsaufwand von bis zu zweieinhalb Stunden verbunden. Unterstützung erhält der Verein von seinen Mitgliedern und privaten Organisationen.<br><br><br><br>

Stichwörter: Biel

Nachrichten zu Vermischtes »