Sie sind hier

Seeland

Windschutzscheibe durch unbekannten Gegenstand beschädigt

Ein Autolenker war am Freitagabend in Selzach unterwegs als ein unbekannter Gegenstand die Windschutzscheibe stark beschädigte. Die Feuerwehr ist zu einem Maisfeld zwischen Büren und Schnottwil alamiert worden und in der Nacht von Freitag auf Samstag verlor ein Automobilist in Brüttelen die Herrschaft über das Fahrzeug.

«Haagkreuzung» in Selzach. Bild: zvg / Polizei Kanton Solothurn

Selzach: Windschutzscheibe beschädigt
Am Freitag, 5. Oktober, kurz vor 17.30 Uhr war ein Autolenker von Selzach herkommend auf der Bielstrasse in Richtung Bettlach unterwegs. Nachdem er die «Haagkreuzung» überquerte konnte er einen lauten Knall hören und stellte in der Folge eine starke Beschädigung in seiner Frontscheibe fest. Der Lenker konnte im angrenzenden Feld einen Mann sehen, welcher davonrannte, heisst es in der Medienmitteilung.

Zur Klärung des Vorfalls sucht die Polizei Zeugen. Personen die etwas gehört oder gesehen haben oder Angaben zu dem unbekannten Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Grenchen zu melden, Telefon 032 654 39 69, heisst es weiter. pks


Büren/Schnottwil: Flächenbrand
Am Freitagabend ist die Feuerwehr alarmiert worden, weil sich auf einem Maisfeld zwischen Büren und Schnottwil ein Feuer entfachte. Rund 150 bis 200 Quadratmeter Maisstoppel brannten, welche durch die Wehrdienste rasch unter Kontrolle gebracht werden konnten. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache und Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.


Brüttelen: Zwei Personen nach Unfall im Spital
In der Nacht von Freitag auf Samstag verlor ein Automobilist auf der Bielstrasse die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dabei kam der Lenker auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 22 von der Strasse ab und prallte in eine Mauer. Zwei Personen wurden verletzt und mussten in Spitalpflege gefahren werden. Eine Person davon in das Berner Inselspital. Die Höhe des gesamten Sachschadens wird auf über 100'000 Franken geschätzt.


Aegerten: In Mauer geprallt
Am Samstagmorgen ereignete sich auf der Schwadernaustrasse ein Selbstunfall. Ein Personenwagen kam auf der Höhe der Liegenschaft Nummer 8 von der Strasse ab und prallte in eine Mauer. Schlussendlich kam der Personenwagen seitlich liegend auf der Strasse zum Stillstand. Die Rettungskräfte der Ambulanz führten noch vor Ort einen medizinischen Check des Fahrers durch. Die Höhe des Drittschadens wird auf 10'000 Franken geschätzt. Das Fahrzeug ist abbruchreif und musste abgeschleppt werden. Die Strasse wurde für kurze Zeit beidseitig gesperrt.


Biel: Auffahrkollision
Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Heilmann-Strasse eine Auffahrkollision. Dabei prallten zwei Personenwagen zusasmmen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens wird auf 10'000 Franken geschätzt.

Texte: Arthur Sieber

Nachrichten zu Seeland »