Sie sind hier

Abo

Kommentar

Wie hoch pokern 
die Linken?

Die Ausgangslage war klar: Hans Stöckli (SP) und Regula Rytz (Grüne) treten im Kanton Bern gemeinsam für den Ständerat an, wer schlechter abschneidet, zieht sich dann zugunsten des Bündnispartners zurück. Und zumindest hinter vorgehaltener Hand waren sich vor dem Wahlsonntag alle einig: Das wird Rytz sein.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.