Sie sind hier

Seeland

Twann: Vermisster Schwimmer tot geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Bielersee ein Schwimmer tot aufgefunden, der am Donnerstag als vermisst gemeldet worden war. Für die Bergung standen Spezialisten der Kantonspolizeien Bern, Genf und Waadt im Einsatz. Ermittlungen sind im Gang.

Symbolbild: bt/a

Am Donnerstag ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass im Bielersee ein Schwimmer vermisst werde, welcher zwischen Twann und der St. Petersinsel und zurück unterwegs gewesen war. Umgehend wurde eine Suche eingeleitet, um den Mann zu lokalisieren. Diese gestaltete sich in einer ersten Phase schwierig, da keine genauen Informationen über den Ort des Verschwindens des Schwimmers vorlagen.

m Montag wurde mit Unterstützung der Kantonspolizeien Genf und Waadt für die Suche im Bielersee ein Sonar eingesetzt. Im Verlaufe des Nachmittags wurde der leblose Körper des Vermissten in einer Tiefe von 40 Metern lokalisiert. Taucher der Kantonspolizei Bern konnten den 28-jährigen Bulgaren aus Deutschland nur noch tot aus dem Wasser bergen.

Die Kantonspolizei Bern hat zum Unfall und dessen Umständen weitere Ermittlungen aufgenommen. pkb
 

Stichwörter: Twann, Seeland, Todesfall, Polizei

Nachrichten zu Seeland »