Sie sind hier

Aarberg

Treffen der Topolinos und Chevrolets

Gut gelaunt haben sich am Wochenende die Oldtimer-Fans in Aarberg zum achten Mal getroffen. Aus allen Richtungen kamen sie mit ihren auf Hochglanz polierten Lieblingen.

  • 1/5 Bilder: Peter Weber
  • 2/5 Bilder: Peter Weber
  • 3/5 Bilder: Peter Weber
  • 4/5 Bilder: Peter Weber
  • 5/5 Bilder: Peter Weber
zurück

Peter Weber


Wie jedes Jahr lockte auch das diesjährige Oldtimertreffen nicht nur die Oldtimerfahrer, sondern auch zahlreiche Schaulustige nach Aarberg. Die Gäste konnten sich an den alten Wagen fast nicht sattsehen. Zu bestaunen waren unter den sauber herausgeputzten Oldies verschiedenste Wagen: vom kleinen Topolino bis hin zum Mercedes und Chevrolet. Auf dem Parkplatz der Firma Lidl wurden die eintreffenden Oldtimer von Organisator Dieter Siegrist in Empfang genommen. «Ich bin erfreut über die grosse Teilnehmerzahl. Nach einjähriger Vorbereitung stehen heute 260 Oldtimer-Fahrzeuge in Aarberg, das ist einfach toll.» Die Nachfrage war gross: Über 150 Anmeldungen mussten aus Platzgründen zurückgewiesen werden.

Dank an Behörden

Ein grosses Dankeschön für die grosszügige Unterstützung richtete Siegrist an die Behörden von Aarberg, die ihren schönen Stedtliplatz für das Oldtimertreffen zur Verfügung stellten. «Aarberg mit seiner Altstadt und seiner zentralen Lage bietet ideale Voraussetzungen für solche Anlässe», sagte Siegrist.

Einzug über Holzbrücke

Auch Gemeindepräsident Fritz Affolter begrüsste die Teilnehmer. Aarberg sei stolz, dass das Treffen zum achten Mal hier, «auf dem schönsten Stadtplatz Europas und der wunderschönen Kulisse» durchgeführt werde. «Seid alle herzlich willkommen. Ich freue mich schon jetzt auf den Einzug der Fahrzeuge über die Holzbrücke in die Altstadt. Feiern wir ein Fest und hoffen auf eine unfallfreie Veranstaltung», sagte Affolter.
 

Nachrichten zu Seeland »