Sie sind hier

Seeland

Pieterlen: Brand in Chemiefirma

Am Samstagabend ist in einer Chemiefirma in Pieterlen ein Brand ausgebrochen. Mehrere Feuerwehren standen im Einsatz und konnten den Brand löschen. Es wurde niemand verletzt. Der Brand wird untersucht.

Screenshot: zvg

Am Samstag, 31. Juli 2021, gingen bei der Kantonspolizei Bern kurz vor 18.45 Uhr Meldungen zu einem Brand in einer Chemiefirma am Büttenbergweg in Pieterlen ein. Nachdem sich diese den umgehend ausgerückten Einsatzkräften vor Ort bestätigten, musste davon ausgegangen werden, dass giftige Stoffe freigesetzt wurden. Sofort wurden entsprechende Verhaltensempfehlungen für die Bevölkerung verbreitet.

Die rund 30 Angehörigen der Feuerwehren LePiMe, Regio Büren sowie der Berufsfeuerwehr Biel konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und in der Folge löschen. Umgehend konnte via Alertswiss Entwarnung gegeben werden. Es bestand keine Gefahr für die Bevölkerung. Verletzt wurde niemand. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde eine Brandwache gestellt.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen brach der Brand im Triagebereich des Gefahrgutlagers aus, in welchem Behälter mit unterschiedlichen Substanzen gelagert waren. Ermittlungen zur Brandursache und der Schadenhöhe wurden durch die Kantonspolizei Bern aufgenommen. pkb

****************************

Die App «Alertswiss» warnte, dass offenbar bei einem Brand giftige Stoffe freigesetzt wurden. Anwohner sollen Fenster und Türen schliessen und Lüftungen und Klimaanlagen ausschalten, hiess es. Polizei und Feuerwehr waren mit einem Grossaufgebot vor Ort. Der Brand hatte Einfluss auf den Bahnverkehr zwischen Biel und Olten. Aktuell besteht laut Kantonspolizei Bern keine Gefahr mehr für die Bevölkerung. Der Brand ist unter Kontrolle, der Einsatz dauert jedoch noch an. mt

Stichwörter: Pieterlen, Seeland, Brand, Unfall

Nachrichten zu Seeland »