Sie sind hier

Abo

Lyss

«Physisch geht es uns hier besser, aber mental sind wir tot»

Seit einem Jahr und zwei Monaten wohnt Familie Kan im Durchgangszentrum in Lyss. Die Gründe dafür gleichen Shakespeares «Romeo und Julia»: eine Familienfehde und eine verbotene Liebe. 
Gemeinsam mit ihrer Tochter flüchteten die Liebenden aus dem Irak – und erlebten eine traumatisierende Reise.

Dieser Inhalt /diese Funktion ist nur für Abonnenten des Bieler Tagblatt (Abo-Classic / Abo-Online / Tageszugang) zugänglich.