Sie sind hier

Studen

Mehr Schulraum ist notwendig

An der Gemeindeversammlung von Studen wurde ein Projekt für mehr Schulraum bekannt gegeben, da die Gemeinden Studen-Aegerten dringend Platz benötigen.

Symbolbild: Pixabay

Sportplatz Neufeld Aegerten: Neuausrichtung der Finanzierung und Bewirtschaftung
Die Eigentums- und damit auch die Finanzierungsverhältnisse beim Sportplatz Neufeld in Aegerten sind kompliziert. Aus diesem Grund hat eine Arbeitsgruppe bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinden Aegerten, Brügg und Studen sowie des SC Aegerten-Brügg die Finanzierung und Bewirtschaftung der Anlage auf eine neue Basis gestellt. Der Unterhalt und Betrieb der Sportanlage funktioniert neu im Sitzgemeindemodell mit Aegerten als Sitzgemeinde. Aegerten betreibt die Anlage und vermietet sie dem SC Aegerten-Brügg. Die Gemeinden Aegerten, Brügg und Studen sowie der SC Aegerten-Brügg bezahlen einen jährlich gleich bleibenden Betrag in einen Unterhaltstopf (Spezialfinanzierung). Zwar gab die Höhe des Betrag zu reden, doch eine Mehrheit der anwesenden Stimmberechtigten war schliesslich der Ansicht, dass die Vorteile des neuen Systems überwiegen, der SC gute Junioren- und Integrationsarbeit leiste und man in dieser Sache regional denken müsse. Das Geschäft wurde schliesslich mit 57:23 Stimmen angenommen.

Datenschutzreglement genehmigt
Der vom Gemeinderat im Jahr 2004 erlassene „Leitfaden Datenschutz“ wurde von der Versammlung in ein „Reglement“ umgewandelt, weil das Kantonale Datenschutzgesetz dies so vorschreibt. Inhaltlich gab es keine wesentlichen Aenderungen. Das Datenschutzreglement regelt die Bekanntgabe von Daten, d.h. von Einzel- und Listenauskünften aus der Einwohnerkontrolle und aus anderen Registern. Studen schränkt diese Datenbekanntgabe ein.

Die Jahresrechnung 2018 schliesst besser ab als budgetiert
Die Jahresrechnung 2018 der Einwohnergemeinde Studen schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1‘270‘073.88 Franken ab. Der Ertragsüberschuss wird dem Bilanzüberschuss zugewiesen. Dieser erhöht sich dadurch auf rund 5.9 Millionen Franken.

Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 305‘182.85 Franken. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt 1‘575‘256.73 Franken. Wesentlich beeinflusst wurde das Resultat durch unerwartet hohe Steuererträge aus Vorjahren. Zudem erzielte die Gemeinde durch eine Aufwertung einer Landparzelle einen Buchgewinn von 168‘420 Franken. Die Rechnung 2018 wurde einstimmig genehmigt.

Provisorischer Schulraum wird gebaut
Die Schule Studen-Aegerten ist dringend auf zusätzlichen Schulraum angewiesen. Das Wachstum der Gemeinden hat sich auch auf den Schulraum ausgewirkt. Dieser ist vollständig belegt. Ab Sommer 2020 müssen zusätzliche Klassenzimmer bereit stehen. Aus diesem Grund hat eine Spezialkommission gemeinsam mit der Kaufmann Planungs GmbH, Studen, ein Projekt ausgearbeitet. Dieses sieht einen Holzelement-Bau vor. Er umfasst 4 Standard-Klassenzimmer, 3 Gruppenräume, 2 Räume für IBEM-Lektionen und Schulsozialarbeit, ein Büro-/Lehrerzimmer und Nebenräume.

Die Kosten inkl. Ausstattung belaufen sich auf 3.2 Mio. Franken. Die Stimmberechtigten haben dem Projekt zugestimmt und den nötigen Kredit erteilt. mt

Nachrichten zu Seeland »