Sie sind hier

Seeland

Kreisverkehr in Lyss wird zum viralen Hit

Die Entstehungsgeschichte des Kufa-Kreisels ist eine lange. Über mehrere Jahre hinweg hat das Leitungsteam zusammen mit dem Projektleiter Marc Gehri, der Gemeinde Lyss und dem kantonalen Tiefbauamt den Bau geplant und schlussendlich dieses Jahr auch realisiert.

Bilder: zvg
  • Video

Vor rund vier Jahren begann das Brainstorming, viele Ideen standen im Raum und nach langem Hin und Her fiel der Entscheid, mit einem Plattenspieler in die zweite Runde zu gehen. «Die Idee ist so einfach wie überzeugend, die Rundung einer Schallplatte ist perfekt für einen Kreisverkehr» so Gehri. «Auch wenn leider aus Gründen der Verkehrssicherheit und aus Budgetgründen der Tonarm eingespart werden musste».

Viraler Hit im Netz
Von der Konstruktionsskizze über ein Modell bis hin zu Fotomontagen für die Visualisierung: «Schon bei der Projekteingabe wussten wir, dieser Kreisel wird super!» sagt Thomas Hässig, Kommunikationsverantwortlicher der KUFA Lyss. Und jetzt gibt das Netz der KUFA und der Gemeinde Lyss für ihre Entscheidung recht. «Wir sind überwältigt von der Reichweite und darüber, welch hohe Wellen der Kreisel schlägt. Egal ob DJs, Vinyl-Fans oder einer der grössten Plattenverlage in Deutschland – alle schwärmen vom Plattenspieler-Kreisel in Lyss» so Hässig. Videos und Beiträge des Kreisels verbreiten sich über die ganze Welt. Die Kommentare aus Nashville, Austin, Perth und allen Ecken der Erde sind sich einig «So ein Kreisverkehr muss es auch bei uns geben!».

Unzählige Stunden bei der Montage von 800 Metallplättchen und ehrenamtliche Einsätze legten die Grundlage für den Kreisel. Wer also in Zukunft von der Autobahn Lyss Nord in den Stadtkern rein fährt, wird sich wie eine Schallplatte um den Vinyl-Kreisel drehen. mt



 

Nachrichten zu Seeland »