Sie sind hier

Studen

Jahresrechnung schliesst mit Ertragsüberschuss

An der gestrigen Gemeindeversammlung wurden diverse Beschlüsse gefasst.

Das Wappen von Studen

Zur Gemeindeversammlung in Studen von gestern fanden sich 57 von 2100 Stimmberechtigten ein. Die Versammlung genehmigte die Jahresrechnung 2017. Diese schloss im Allgemeinen Haushalt mit einem Ertragsüberschuss von 399‘659.70 Franken. Dieses Ergebnis war rund 630‘000 Franken höher als budgetiert. Einerseits konnte die Gemeinde unerwartet hohe Steuereinnahmen aus Vorjahren verbuchen, andererseits fielen die Subventionen an die Umgestaltung des Bahnhofplatzes deutlich höher aus als erwartet.

Ebenfalls ja sagten die Stimmberechtigten zur Teilrevision des Kurtaxenreglements. Hier ging es um eine Anpassung, damit in Zukunft auch Online-Plattformen wie airbnb die Taxe einziehen und entrichten müssen.

Einer Totalrevision unterzogen haben die Stimmberechtigten den Gebührentarif über die Feuerungskontrolle. Hier ging es vor allem um formelle Anpassungen. Der heute angewendete Tarif bleibt gleich.

Den Kredit für die Sanierung der Grabenstrasse im Umfang von 300‘000 Franken  wurde ebenfalls gutgeheissen. mt
 

Nachrichten zu Seeland »