Sie sind hier

Grenchen

Impfen, ohne das Auto zu verlassen

Der Kanton Solothurn baut sein Angebot für Covid-19-Impfungen weiter aus. Unter anderem in Grenchen geht ab Anfang Juni ein Drive-in-Zentrum in Betrieb.

Symbolbild: Keystone

Dort müssen die Impfwilligen das Auto nicht verlassen, teilte die Staatskanzlei Solothurn gestern mit. Die Formalitäten und die Befragung sowie die Impfung selbst würden durch das Fahrzeugfenster vorgenommen. Anmeldungen sind ab Mitte Mai möglich. Das Zentrum wird an sieben Wochentagen geöffnet sein. So könnten vermehrt Impftermine ausserhalb der Arbeitszeiten angeboten werden. Der Kanton setzt zudem auf die Apotheken. Bis Ende Mai nehmen sechs und ab Juni etwa 30 Apotheken am Impfprogramm teil. mt

Am letzten Donnerstag sind in Biel zum ersten Mal Massentests nach dem sogenannten «Pool-Verfahren» durchgeführt worden. Dabei werden die einzelnen Speicheltestproben gepoolt, also in Gruppen von vier bis zehn Schülerinnen und Schülern zur Analyse zusammengeführt. Fällt eine Pool-Probe positiv aus, werden die am Pool Beteiligten kontaktiert und einem PCR-Einzeltest unterzogen.

Laut Mitteilung der Stadt Biel sind beim ersten Massentest 3717 Schülerinnen und Schüler sowie 325 Lehrpersonen getestet worden. Nur ein Pool mit neun Schüler-Proben fiel dabei positiv aus. Die in der Folge durchgeführten Einzeltests ergaben ein positives Ergebnis. mt

Stichwörter: Impfen, Auto, Grenchen, Impfstoff

Nachrichten zu Seeland »