Sie sind hier

Schüpfen

Hochwasserschutz «Chüelibach» soll mit Entlastungsleitung erfolgen

Der Vorstand des Gemeindeverbandes Lyssbach hat an einer ausserordentlichen Vorstandssitzung den Variantenentscheid für einen nachhaltigen Hochwasserschutz am «Chüelibach» in Schüpfen zugunsten einer Entlastungsleitung beschlossen.

Bild: BT/a

Während der vergangenen zweieinhalb Jahre hat der Projektausschuss «Chüelibach» unter der Leitung des Lysser Gemeinderates Rolf Christen, im Auftrag des Gemeindeverbandes Lyssbach, diverse Varianten für den Hochwasserschutz in Schüpfen erarbeitet. Letztendlich wurden vom Projektausschuss zwei Lösungsvorschläge in einem Mitwirkungsverfahren der Bevölkerung von Schüpfen unterbreitet.

  • Variante A: Ein neues Gerinne durch bestehende Fruchtfolgeflächen.
  • Variante B: Eine Entlastungsleitung mindestens 1m unter Terrain verlegt.

Die Auswertung hat ergeben, dass bei den Mitwirkenden beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben. Der Gemeinderat von Schüpfen und der Vorstand des Gemeindeverbandes Lyssbach liessen sich von den Vorteilen der Variante Entlastungsleitung überzeugen. Damit ist entschieden, dass sich der Projektausschuss nur noch mit der Entlastungsvariante des «Chüelibach» befassen wird. Ein wichtiger Schritt für die Zukunft des Hochwasserschutzes von Schüpfen ist somit erbracht.

Der Projektausschuss wird nun das Planungsbüro Emch und Berger Bern mit der Ausarbeitung eines Wasserbauplanes für die Variante Entlastungsleitung des «Chüelibach» beauftragen und danach diesen beim Kanton zur Vorprüfung einreichen. Nach der Bereinigung erfolgt die öffentliche Planauflage mit Einsprachemöglichkeiten aller einsprachebefugten Personen. Mit dem Kreditbeschluss durch die Delegierten des Gemeindeverbandes wird die Geschichte «Chüelibach Schüpfen» bald Realität werden. Mit der Genehmigung des Wasserbauplanes durch Bund und Kanton wäre das Projekt zur Realisierung bereit, das dürfte frühestens im Frühling 2021 der Fall sein.

Der Projektausschuss «Chüelibach» ist vom Gemeindeverband Lyssbach mit dem Auftrag eingesetzt, die bestmögliche Variante für den Hochwasserschutz am Chüelibach in Schüpfen auszuarbeiten. Der Gemeindeverband Lyssbach ist ein Wasserbauverband im Sinne der gesetzlichen Vorgaben. Ihm gehören die Gemeinden Grossaffoltern, Lyss, Rapperswil, Schüpfen und Seedorf an. Der Verband wird präsidiert von Fritz Ruchti, Seewil. mt

 

Nachrichten zu Seeland »