Sie sind hier

Feuer

Gartenhaus in Grenchen brannte

In Grenchen kam es am Donnerstagabend in einem Gartenhaus innerhalb einer Familiengartenanlage zu einem Brand. Ein Ersthelfer, welcher sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr an den Löscharbeiten beteiligt hatte, musste in ein Spital gebracht werden.

Symbolbild: Keystone

Am Donnerstag, 22. Juli 2021, wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz nach 21.30 Uhr ein Brand in einem Gartenhaus in der Familiengartenanlage an der Witmattstrasse in Grenchen gemeldet. Einsatzkräfte der Feuerwehr Grenchen rückten unverzüglich zum Brandort aus und konnten das Feuer in der Folge rasch löschen.

Ein Ersthelfer, welcher sich bis zum Eintreffen der Feuerwehr zusammen mit weiteren Personen an den Löscharbeiten beteiligt hatte, musste wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle in ein Spital gebracht werden.

Der entstandene Schaden kann derzeit noch nicht näher beziffert werden. Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Weil auch eine Vorsatzhandlung nicht ausgeschlossen werden kann, sucht die Polizei Zeugen. mt

Nachrichten zu Seeland »