Sie sind hier

Abo

Radelfingen

Bernstrasse erhält gelbe «Füssli»

Den von ihnen gewünschten Zebrastreifen erhalten besorgte Eltern nicht. Dafür werden zum Schutz der Kinder auf der Bernstrasse beim «Löwen» in Radelfingen gelbe «Füssli» aufgedruckt.

Sicherer über die Strasse: Hinter Lian und Hund George werden die «Füssli» aufgemalt. Copyright: Anne-Camille Vaucher/Bieler Tagblatt

von Peter Staub

Vor rund einem halben Jahr sind besorgte Eltern mit einer Unterschriftensammlung auf der Gemeindeverwaltung Radelfingen vorstellig geworden. Sie waren unzufrieden, weil ihre Kinder beim Restaurant Löwen ungeschützt die Kantonsstrasse überqueren müssen. Sie wünschten sich deshalb, dass der Kanton dort einen Fussgängerstreifen auf die Bernstrasse malt.

Bei einer Ortsbesichtigung mit Verantwortlichen des Kantons, der Gemeinde und einer Elterndelegation stellte sich heraus, dass die Gemeinde Radelfingen vor über zehn Jahren bereits einmal den gleichen Wunsch geäussert hatte. Der Kanton lehnte bereits damals einen Fussgängerstreifen an dieser Stelle ab, da dafür die Sichtweite zu gering sei, berichtet der «Radelfinger» in seiner neusten Ausgabe. Weil sich daran nicht geändert hat, war an eine Bewilligung für den Zebrastreifen nicht zu denken. Der Kanton schlug vor, anstelle eines Fussgängerstreifens dort gelbe «Füssli» auf die Strasse zu malen, wo die Kinder diese überqueren müssen. Dies sei für den Kanton eine gängige Variante für Stellen, an denen kein Zebrastreifen bewilligt werden könne, heisst es weiter.

Die Elterndelegation packte die Gelegenheit der Ortsbesichtigung beim Schopf und machte die Behördenvertreter darauf aufmerksam, dass viele Autofahrer bereits vor der Postautohaltestelle ihre Gefährte beschleunigt haben und so schneller als mit den erlaubten 50 km/h unterwegs seien. Darauf stellte der Kanton fest, dass sich die 50er-Tafel für Autofahrer, die von Detligen her kommen, zu nahe an der Haltestelle befindet, was dazu beiträgt, dass manche Autofahrer zu früh beschleunigen. Er schlug deshalb vor, die Tafel in Richtung Detligen zu verschieben.

Nun hat der Gemeinderat von Radelfingen beiden Vorschlägen des Kantons zugestimmt. Sodass die besorgten Eltern zumindest Teilerfolge erzielt haben. In diesem Monat sollen sowohl die «Füssli» aufgemalt wie auch die 50er-Tafel versetzt werden.

Nachrichten zu Seeland »