Sie sind hier

Brügg

Auffahrkollision in Autobahntunnel

Am Montagmorgen ist es auf der A5 bei Brügg im Längholztunnel zu einem Auffahrunfall gekommen. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Zur Klärung des Hergangs werden Zeugen gesucht.

Symbolbild: Pixabay

Am Montag, 21. Oktober 2019 kam es um zirka 08:00 Uhr, auf der Autobahn A5 bei Brügg zu einem Auffahrunfall im Längholztunnel. Zu diesem Zeitpunkt war die Tunnelröhre in Richtung Solothurn aufgrund von Reinigungsarbeiten gesperrt. Der Verkehr wurde deshalb im Gegenverkehr durch die Tunnelröhre in Richtung Brüggmoos geführt.

Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Autolenker in Richtung Solothurn unterwegs gewesen. Aussagen zufolge fuhr ein hellgrauer Kleinbus gleichzeitig im Tunnel in Richtung Brüggmoos. Gemäss den Angaben befuhr der entgegenkommende Kleinbus auf Höhe des Tunnelportals Seite Brüggmoos kurzzeitig die Gegenspur, worauf der, in Richtung Solothurn fahrende Autofahrer bis zum Stillstand abbremsen musste. In Folge dessen Bremsmanöver kam es zu einer Auffahrkollision zweier nachfolgender Autos, die ebenfalls in Richtung Solothurn unterwegs waren. Verletzt wurde dabei niemand.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfall aufgenommen und sucht Zeugen. Insbesondere die Lenkerin oder der Lenker des hellgrauen Kleinbusses, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden. pkb

Stichwörter: Brügg, Unfall, Seeland, Kleinbus

Nachrichten zu Seeland »