Sie sind hier

Schernelz

Dürrenmatt-Krimi am Originalschauplatz

Hoch über dem Bielersee, dort wo der Schweizer Schriftsteller Friedrich Dürrenmatt seinen Roman «Der Richter und sein Henker» schrieb, soll eine dramatisierte Version nächsten Sommer als Freilichtspiel aufgeführt werden. Die Premiere ist für den 10. August geplant.

Friedrich Dürrenmatts Roman "Der Richter und sein Henker" wird nächsten Sommer in Schernelz als Freilichtspiel aufgeführt. keystone

von Simone Tanner

«Nur noch ein Jahr.» Mit diesem Satz endet Friedrich Dürrenmatts Kriminalroman «Der Richter und sein Henker». Nur noch ein Jahr dauert es, bis das Werk als Freilichttheater zur Aufführung kommt, und zwar an jenem Ort, an dem es Dürrenmatt vor über 65 Jahren geschrieben hat und wo auch ein Teil der Handlung spielt – in Schernelz oberhalb von Ligerz. Gestern haben die Verantwortlichen die Medien informiert.

Die Idee zum Projekt stammt vom engagierten Twanner Urs Feitknecht, dem die Region unter anderem das Fortleben des Pfropfhüslis zu verdanken hat. 2013, kurz nach der Gründung des Vereins Schluchttheater zur Realisierung des Dürrenmatt-Projekts, starb Feitknecht überraschend. Die anderen Vorstandsmitglieder wollen nun vollenden, was er begonnen hat und versprechen ein «Kulturhighlight». 

Fast drei Jahre dauerte die Vorbereitungszeit. Im August 2016 ist Premiere des ambitionierten Projektes. Gespielt wird vor dem Festiguet, gleich neben dem ehemaligen Wohnhaus Dürrenmatts. Das Budget des Freilichttheaterprojekts beläuft sich auf 550000 Franken. Ein grosser Teil ist finanziert dank Partnern wie der Stiftung Charlotte Kerr, die den Nachlass Dürrenmatts verwaltet, sowie der umliegenden Gemeinden und weiteren Sponsoren.   

Geplant ist eine Tribüne vor dem Festiguet, die 250 Leute fasst, 20-mal wird das Stück gespielt. Regie führt der Twanner Jürg Markus Fankhauser, der im Rahmen des Rousseau-Jubiläumsjahrs das Stück «Rousseau gibt sich die Ehre» inszenierte. Zur Inszenierung war den Verantwortlichen noch nicht allzu viel zu entlocken. Der Regisseur war gestern nicht anwesend. Er wird aber auch den Schriftsteller aufleben lassen, mit Originaltonaufnahmen aus dem Archiv von SRF 1. Die Rollen des Kommissärs Bärlach, seines Widersachers Gastmann, der Polizisten Tschanz und Clenin sollen bekannte Schauspieler übernehmen. Wer, ist noch geheim. Die Rolle der Leiche Schmied aber ist schon vergeben. 

Interessiert?! Die Details zur Leiche gibts mit unserem BT-ABO.

 

 

Nachrichten zu Kultur »