Sie sind hier

Bern

Mutmasslicher Drogenhändler angehalten

Nach umfangreichen Ermittlungen hat die Kantonspolizei Bern am Montagabend in Bern einen Mann angehalten und Betäubungsmittel sichergestellt. Der Mann wurde in Haft versetzt. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Symbolbild: Keystone

Der Kantonspolizei Bern ist es am Montagabend, 19. August, nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, einen mutmasslichen Drogenhändler festzunehmen. Gestützt auf vorgängige Beobachtungen konnten Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern den Mann gegen 2015 Uhr im Bereich des Falkenplatzes in Bern anhalten. Bei der Anhaltung trug der Mann 38 Gramm Heroingemisch und rund sechs Gramm Kokain auf sich.

Der mutmassliche Drogendealer wurde in der Folge für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht. Bei einer anschliessenden Hausdurchsuchung in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Solothurn konnten insgesamt eineinhalb Kilo Heroingemisch und 24 Gramm Kokain gefunden und sichergestellt werden. Der Mann wurde nach den Abklärungen festgenommen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft hat die Untersuchungshaft beantragt. Der 30-Jährige wird sich wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben. Weitere Ermittlungen sind im Gang. pkb

Nachrichten zu Kanton Bern »