Sie sind hier

Kanton Bern

Hanfanlage aufgefunden – sieben Männer angehalten

Am Dienstag wurde in Konolfingen eine professionell betriebene Hanf-Indooranlage aufgefunden. Mehrere tausend Pflanzen sowie mehrere Dutzend Kilogramm geerntetes Cannabis wurden sichergestellt. Sieben Männer wurden angehalten und befinden sich in Haft. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

Bild: pkb

Aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung, dass im Industriegebiet an der Niesenstrasse in Konolfingen möglicherweise eine widerrechtliche Hanf-Indooranlage betrieben werde und Personen vor Ort seien, betrat die Kantonspolizei Bern am Dienstag, 16. November 2021, im Zuge einer grösseren Aktion das betreffende Gebäude. Dabei waren – nicht zuletzt zu Sicherungs- und Dokumentationszwecken – zahlreiche Mitarbeitende, darunter auch von Spezialdiensten, im Einsatz.

Im Innern des Gebäudes wurde eine professionell betriebene Hanfanlage, verteilt auf verschiedene Räume, mit insgesamt gegen 4000 Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien aufgefunden. Mehrere Dutzend Kilogramm Cannabis waren zudem zum Trocknen ausgelegt. Darüber hinaus konnte festgestellt werden, dass vor Ort auch Sanitäranlagen sowie Schlafmöglichkeiten vorhanden waren.

Vor Ort befanden sich sieben Männer, die mutmasslich mit Arbeiten in der Plantage beschäftigt waren. Sie wurden angehalten und befinden sich in Haft. Weiterführende Abklärungen zu ihren genauen Rollen im Zusammenhang mit der Anlage laufen. Die Männer im Alter zwischen 22 und 43 Jahren werden sich letztlich insbesondere wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Justiz verantworten müssen.

Die Plantage wurde inzwischen geräumt, die sichergestellten Pflanzen wurden vernichtet. Weitere Ermittlungen, insbesondere in Bezug auf weitere in den Betrieb involvierte Personen, sind im Gang. pkb

Stichwörter: Hanf, Polizei, Kanton Bern

Nachrichten zu Kanton Bern »