Sie sind hier

A1 Bern

Auto massiv zu schnell gemessen

Die Kantonspolizei Bern hat am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A1 ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen. Das Fahrzeug konnte in BernBrünnen angehalten werden.

Symbolbild: bt/archiv

Einer Polizeipatrouille mit einem zivilen Einsatzfahrzeug fiel am Sonntag, 2. November 2014, gegen 14:40 Uhr, auf der Autobahn A1 bei Mühleberg ein Auto auf, welches massiv beschleunigte. Bei der daraufhin durchgeführten Nachfahrmessung wurde das Fahrzeug bei einer signalisierten Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern mit 88 Stundenkilometer zu schnell gemessen.

Die Polizeipatrouille konnte das Auto nach dem Verlassen der Autobahn in Bern-Brünnen anhalten. Dem 24-jährigen Fahrer wurde der Führerausweis vor Ort abgenommen. Er wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen. pkb

 

Kommentare

zimi

Welch Trottel am Steuer...geschieht ihm recht!


Nachrichten zu Kanton Bern »