Sie sind hier

Ratgeber

Hilfe, Dr. Digital: Welche Solarladegeräte für Smartphones sind sinnvoll?

Unser Dr. Digital erklärt, auf was man beim Kauf eines Solarladegeräts achten muss.

Welche Solarladegeräte für Smartphones sind sinnvoll? Symbolbild: Keystone

Ich bin öfters auf einer Wanderung oder sonst in der freien Natur unterwegs, wo es keine Möglichkeit gibt, mein Smartphone aufzuladen. Welche Solarladegeräte gibt es auf dem Markt und welche sind sinnvoll, so dass ich im Notfall mein Smartphone mit der Hilfe des Sonnenlichts jederzeit in der freien Natur aufladen kann?   

Herr Stotzer aus Lyss

Lieber Herr Stotzer, es gibt unzählige Solarladegeräte auf dem Markt, die eine rasche Aufladung des Smartphones versprechen. Bevor Sie sich ein solches Gerät zulegen, sollten Sie folgende Dinge beachten:

Nicht alle Geräte sind auch für alle Smartphones oder Tablets geeignet. Auf der Verpackung findet man meistens Hinweise, ob das Gerät auch mit einem iPhone oder einem Android-Smartphone kompatibel ist. Ist man unsicher, fragt man lieber das Verkaufspersonal im Fachhandel.

Praktisch in jedem grösseren Elektronikmarkt gibt es solche Geräte zu kaufen, die sich auch in der Grösse unterscheiden. In der Regel gilt: Je grösser die Solarzellen, desto schneller ist das Smartphone wieder aufgeladen.

Finger weg aber von billigen Geräten, die weniger als 30 Franken kosten. Kostet das Gerät mehr als 100 Franken ist man auf der sicheren Seite, ein gutes Gerät gekauft zu haben. In der Regel dauert dann das Aufladen vier bis fünf Stunden, bis der Akku eines Smartphones  oder Tablets vollständig aufgeladen ist. So ein Solarladegerät ist aber nur sinnvoll, wenn man mehrere Stunden an der prallen Sonne aufladen kann. Denn wenn der Himmel bewölkt ist, dauert es erheblich länger, bis der Akku aufgeladen ist.

Ein solches Solarladegerät zu kaufen, macht also nur Sinn, wenn Sie für längere Zeit, für mehrere Tage, an der Sonne sind und keinen Stromanschluss zur Verfügung haben.

Simon Dick beantwortet als Digital-Experte Leserfragen zu Computer, Netzwelt, Soziale Medien und Games.
Haben Sie eine Frage? Schreiben Sie an sdick@bielertagblatt.ch

 


 

Nachrichten zu Digital »