Sie sind hier

Facebook-Falle

Achtung! Internetbetrüger locken auf Facebook mit "H&M"-Gutschein

Facebook-User werden wieder Opfer einer Betrugswelle. Angebliche Gutscheine von "H&M" locken in die Falle.

Vorsicht vor der neuen Facebook-Falle! bild: screenshot

"Hol dir einen kostenlosen Gutschein" steht auf der Meldung - natürlich mit dem Hinweis "nur für begrenzte Zeit". Das ganze wird mit einem Bild untermauert, auf dem ein (angeblicher) Gutschein von "H&M" abgebildet ist. Dieser Gutschein, der auf Facebook zirkuliert, entpuppt sich jedoch bei genauer Betrachtung sehr schnell als billige Kopie. Nur zwei kleine Hinweise, die einen bereits auf Facebook nachdenklich stimmen müssten:

1. Der Link: Der abgebildete Link führt auf die Seite babygifti.com. Die offizielle Seite von "H&M" lautet ganz einfach www.hm.com.
2. De Betrag: Auf dem Gutschein steht 500 Euro, auf der dazu abgebildeten Abrechnung ist die Rede von 200 Euro. Auch da kann etwas nicht stimmen.

Wer den Trick nicht bemerkt und auf die Meldung klickt, gelangt auf eine Webseite, auf der das "H&M"-Logo abgebildet ist. Natürlich ist diese Seite gefälscht und hat rein gar nichts mit der echten Seite der Modekette zu tun. Mal abgesehen von der komischen URL-Adresse verrät sich die Seite durch ihr plumpes Design:

 

Auf der Seite wird vermeldet, dass angeblich nur noch wenige Gutscheine vorhanden sind. Der Countdown läuft.

Um an einen Gutschein zu kommen, muss der User jetzt schnell reagieren und den Gutschein sowohl teilen als auch kommentieren mit: "Danke H&M". Hat der Gutschein-Jäger das getan, wird er auf eine völlig andere Webseite geleitet.

Hier soll er sich nun für einen Gutschein entscheiden, muss aber seine persönlichen Daten angeben. Das Ziel der Betrüger ist also klar: Sie wollen an Daten für mögliche Werbezwecke gelangen. Und abgesehen davon, erleidet auch "H&M" einen Imageschaden. bt

 

Nachrichten zu Digital »