Sie sind hier

Hörspiel

Die drei ??? und das versunkene Schiff

In einem Hörspiel-Special machen die bekannten drei ??? Jagd auf einen sagenumwobenen Schatz, der vielleicht gar nicht existiert.

Bild: zvg
  • Umfrage

Umfrage

Hören Sie auch heute noch ???-Hörspiele?





Die drei Juniordetektive machen Ferien in einem kleinen Küstenort. Doch seit ihrer Ankunft regnet es dort in Strömen und Justus, Peter und Bob langweilen sich. Da kommt ihnen eine Sage über einen alten, versunkenen Schatz vor der Küste gerade recht.

Von einem kauzigen Bewohner werden sie schliesslich engagiert, den Goldschatz zu finden und zu bergen. Doch je tiefer die drei Jungs in die Vergangenheit des verschlafenen Städtchens eintauchen, desto mehr Zweifel bekommen sie, ob es diesen Schatz auch wirklich gibt.

Bekannte Soundschnipsel aus der Vergangenheit
"Das versunkene Schiff" wurde ursprünglich als immersives Hörspiel für Vorführungen in Planetarien produziert, bekam jetzt aber auch eine gewöhnliche Stereofassung für zuhause spendiert.

Von der alles umschliessenden Akustik fehlt natürlich jede Spur. Technisch lässt sich dieses Hörspiel-Special der drei ??? aber dennoch hören. Die Sprecherleistungen sind auf einem gewohnt hohen Niveau und Nostalgiker werden wieder viele alte Soundschnipsel aus der Vergangenheit erkennen. Da ist der Hersteller Europa wieder ganz tief ins Archiv hinabgestiegen und präsentiert Musikstücke, die man schon lange, lange nicht mehr gehört hat.

Belanglose Geschichte
Trotz starkem Audio-Retro-Charme fehlt es der erzählten Geschichte aber an Originalität und Spannung. Die Ermittlungen besitzen kaum Höhepunkte und die simple Schatzjagd, die ohne Spukinhalte auskommen muss, wurde in früheren Episoden viel eindringlicher erzählt.

Kurz: "Das versunkene Schiff" ist eine belanglose Abenteuergeschichte, die wohl nur bei einer immersiven Vorführung richtig punkten kann. sd
 

Nachrichten zu Fokus »